Nach Auseinandersetzung in Stephanskirchen

Renitente Frau versucht Beamten zu beißen und verletzt Polizistin

Stephanskirchen - Eine Frau ohne Ausweis und Aufenthaltsgenehmigung nahmen Beamte am Samstag mit zur Wache. Dort versuchte sie, einen Polizisten zu beißen und verletzte schließlich seine Kollegin.

Am Samstag, den 19. Mai, gegen 7.40 Uhr, fuhren Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim zu einem Streit nach Stephanskirchen. In der dortigen Wohnung trafen die Polizeibeamten mehrere, zum Teil stark alkoholisierte, Personen an. Zu dem Streit wollte keiner der Anwesenden Angaben machen. 

Eine der Beteiligten, eine 21-jährige Frau aus Weißrussland, führte weder Ausweis noch Aufenthaltserlaubnis mit. Deshalb wurde sie zur weiteren Abklärung auf die Polizeiinspektion Rosenheim verbracht. Dort versuchte sie zunächst einen Beamten in die Hand zu beißen. Im weiteren Verlauf verletzte die 21-Jährige eine Polizeibeamtin durch Kratzen am Unterarm

Gegen die Frau, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird nun u.a. wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzungsdelikte ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT