In der Nacht zum Montag

Schrebergarten bei Stephanskirchen brennt vollständig aus - Polizei nimmt Ermittlungen auf 

Stephanskirchen - In der Nacht zum Montag (27. April) musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in der Westerndorfer Filze ausrücken.

Update, 8.58 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Gegen 01.00 Uhr brach in einem Schrebergarten in Stephanskirchen ein Brand aus. Dabei wurde eine Hütte komplett und die daneben befindliches Schrebergartenlaube teilweise Opfer der Flammen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Stephanskirchen, Schloßberg und Rosenheim gelöscht. Die Brandursache ist aktuell noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemeldung Polizei Rosenhei

m

Erstmeldung, 27. April, 6.41 Uhr:

Ein Schrebergarten war in Brand geraten und stand lichterloh in Flammen. Die Freiwilige Feuerwehr Schloßberg konnte den Brand unter Kontrolle bringen.

Dabei verhinderten die Einsatzkräfte wohl schlimmeres, indem sie rechtzeitig zwei Gasflaschen aus der Flammenbrunst bergen konnten. Indes konnte ein Übergriff der Falmmen auf ein benachbartes Gebäude nicht verhindert werden. Auch dieses wurde von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. 

fgr

Rubriklistenbild: © Facebook Freiwillige Feuerwehr Schloßberg

Kommentare