Schwerer Unfall am Sonntagmorgen bei Stephanskirchen

Zu schnell in Kurve vor Kraglinger Kreuzung: BMW schießt Böschung hinauf

+
  • schließen

Stephanskirchen - Ein Unfall ereignete sich in den frühen Stunden des Sonntagmorgens. Ein 19-jähriger Autofahrer aus Taufkirchen unterschätze offenbar die Kurve unmittelbar vor der  Kraglinger Kreuzung.

Update, Montag 7.52 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Sonntag, 11.11.2018, ereignete sich im Gemeindegebiet von Stephanskirchen gegen 4.40 Uhr in der Miesbacher Straße ein schwerer Verkehrsunfall. 

Ein 19-jähriger Taufkirchner fuhr mit seinem BMW die Miesbacher Straße in nördliche Richtung. Der nicht ortskundige Fahrzeugführer konnte wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit der 180-Grad-Kurve, unmittelbar vor der Kraglinger Kreuzung, nicht folgen. Stattdessen fuhr er geradeaus über die steile Böschung hinauf und blieb erst auf dem darüber liegenden Feld zum Stehen. 

Der Taufkirchner und seine weiteren Insassen, eine 19-Jährige aus Neubiberg sowie ein 18-Jähriger aus Hohenpolling wurden zum Glück nur mit leichten Verletzungen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Die Sicherung der Unfallstelle und vom Fahrzeug sowie die Bergung und Reinigung der Fahrbahn wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Schloßberg durchgeführt. 

Der BMW ist wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung

Aus Richtung Rosenheim kommend fuhr in der Nacht zu Sonntag gegen 4 Uhr ein Erdinger BMW, besetzt mit drei Personen wohl mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2095 in Richtung Kragling. 

Am Beginn der Kehre schoss der BMW nach rechts über die etwa drei Meter hohe Böschung hinauf und kam oben am Beginn eines abgeernteten Maisfeldes im größeren Gestrüpp hängen. 

Wie unser Reporter von vor Ort berichtet, kamen zwei der drei Insassen mit leichteren Verletzungen davon. Ein Dritter soll schwerer verletzt worden sein und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. 

Die Feuerwehr Schloßberg war mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann im Einsatz.

Unfall an der Kraglinger Spange

mh/jre

Zurück zur Übersicht: Stephanskirchen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT