Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freunde nehmen mit bewegendem Video Abschied

Der erst 19-jährige Julian starb am 17. Januar bei einem tragischen Verkehrsunfall.
+
Der erst 19-jährige Julian starb am 17. Januar bei einem tragischen Verkehrsunfall.

Stephanskirchen - Ein schwerer Verkehrsunfall riss am 17. Januar den erst 19-jährigen Julian aus dem Leben. Seine Freunde verabschieden sich nun mit einem bewegenden Video.

Es war der Morgen des 17. Januar, an dem der 19-jährige Julian mit dem Auto zur Schule fahren wollte. Auf der Staatsstraße zwischen Stephanskirchen und Wasserburg geschah schließlich das Unglück: Sein Wagen kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw, der Schüler starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Für die Familie und Freunde des 19-Jährigen ein tragischer Verlust.

Fünf Freunde des 19-Jährigen verabschieden sich nun in einem Video auf ganz persönliche Weise von ihrem verstorbenen Freund: Ein junger Mann sitzt mit seiner Gitarre auf einer Bank oder auf einem Steg am See. Er singt Lieder von Marteria, Clueso und den Sportfreunden Stiller. Dazu werden Fotos von Julian eingeblendet. Auf dem Video wird ein lebenslustiger, fröhlicher junger Mann gezeigt: Julian küsst seine Freundin, er tanzt im Club, er ist mit Freunden in der Allianz Arena.

An dem Tag, als der 19-Jährige von Familie und Freunden beerdigt wird, wird dieser außergewöhnliche Abschiedsgruß von seinen Freunden auf YouTube veröffentlicht. So wollen sie sich an ihn erinnern:

rr/rosenheim24

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion