Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Urlaubsgäste schätzen Privatunterkunft

+

Stephanskirchen – Eine erfreuliche Bilanz konnte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Stephanskirchen zum "Tourismusjahr 2009" ziehen.

Trotz aller angezeigten Skepsis aufgrund der Wirtschaftsflaute waren sowohl der Vorstand des Verkehrsvereins Stephanskirchen, besonders dessen Erste Vorsitzende Traudl Aßbichler, als auch die Quartiergeber und Vermieter aus den Gemeinden Stephanskirchen, Söchtenau und Prutting, die im Verkehrsverein Stephanskirchen zusammengeschlossen sind, mit dem „Tourismusjahr 2009“ recht zufrieden. 

Und so konnte Vorsitzende Aßbichler in der Jahresversammlung im Gasthaus „Antretter“ eine durchaus erfreuliche Bilanz ziehen.

Derzeit zählt der Verkehrsverein Stephanskirchen 160 Mitglieder und 32 Vermieter, die sich dem „sanften“ Tourismus, der steigende Tendenz aufweist, verschrieben haben.

Die immer wieder erörterte Frage, ob das Fehlen eines größeren Hotels im Einzugsbereich des Verkehrsvereins Stephanskirchen, sich als nachteilig erweise, verneinte Vorsitzende Aßbichler.

Lesen Sie mehr dazu in der Dienstagsausgabe des Oberbayerischen Volkblatts.