Mit stürmischem Applaus belohnt

Großkarolinenfeld – Beim Abschlusskonzert der Musikschule Großkarolinenfeld zeigte es sich wieder, dass die Schule dem Auftrag „das Kulturgut Musik“ den Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde nahe zu bringen“, vollkommen gerecht wird.

In der vollbesetzten Max-Joseph-Halle gaben die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes. Stürmischer Applaus war ihr Lohn.

Den Auftakt machte die Querflötengruppe mit Pauline Kriechbaumer, Elisabeth Zweckstetter und ihrer Lehrerin Felicitas Schroeter mit dem „Vogelhändler“ aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart. Scheinbar inspiriert von der Rosenheimer Indianerausstellung sangen uns spielten die Kinder der Musikalischen Früherziehung, unter Leitung von Annette Wachinger, mit großer Freude das Indianerlied. Mit Bravour meisterten die Klaviersolisten Magdalene Slapka und Daniel Hutter ihr Vorspiel. Allein beim Klaviersolisten Leopold Betzl bewies sich der hohe Leistungsstand der Musikschule.

Lesen Sie mehr dazu in der Dienstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare