16 Tonnen per Muskelkraft bewegen

Bruckmühl - Das Bruckmühler Bürgerfest wartet heuer mit einer Premiere auf: Erstmals findet die oberbayerische Meisterschaft im Bus-Pulling statt.

Dabei müssen fünfköpfige Mannschaften plus Coach einen 16 Tonnen schweren Omnibus - möglichst schnell - über eine Distanz von 30 Metern ziehen. Interessierte Teams aus der Region können sich ab sofort anmelden. Es werden noch Mannschaften gesucht.

Die Vorbereitungen für den Wettkampf laufen bei dem Bruckmühler Unternehmen Berr (Veranstalter) auf Hochtouren. Einer ihrer Busse ist der Gegner für die Mannschaften bei der Meisterschaft. Unter dem Motto "Ein Bus, ein Seil und fünf kräftige Kerle" müssen die antretenden Teams (fünf Männer oder Frauen plus ein Coach und eine Ersatzperson) den 16 Tonnen schweren Reisebus über eine Strecke von 30 Metern ziehen. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung sind ebenfalls notwendig. Technische Hilfsmittel sind verboten.

Teilnehmen kann jeder. Vereine können Teams entsenden, es können sich aber auch Straßenzüge oder Stammtische zu einer Mannschaft formieren. Anmeldungen sind für Interessierte ab sofort unter Telefon 08062/6040 oder unter www.berr-reisen.de möglich.

Am Sonntag, 11. September (Anmeldeschluss), findet ab 10 Uhr ein "Trainingslager" für die Mannschaften statt. Alle Teilnehmer können sich dann bereits einmal im Buspulling versuchen.

Die erste offene oberbayerische Meisterschaft findet am Samstag, 17. September, ab 14 Uhr im Rahmen des Bruckmühler Bürgerfestes rund um den Bahnhofsplatz der Marktgemeinde statt. In der Vorrunde gibt es zwei Durchgänge für jede Mannschaft. Aus den ersten beiden Durchgängen zählt die jeweils bessere Zeit. Die Mannschaften mit den fünf besten Einzelzeiten kommen in die Finalrunde.

Der Start in der Finalrunde erfolgt nach vorheriger Reihenfolge, nicht in Abhängigkeit zur vorgelegten Zeit. Für die Ermittlung der Platzfolge wird nach Angaben der Organisatoren die Zeit aus der Finalrunde zur besseren Zeit aus der Vorrunde addiert. Die Summe beider Zeiten ergibt die Platzierung.

Sieger zur Deutschen

Die Siegermannschaft nimmt dann im kommenden Jahr in Wolfenbüttel an den deutschen Meisterschaften im Buspulling teil. Berr Reisen übernimmt für das Team die Kosten für Fahrt, Hotel und Start. Die zweitplatzierte Mannschaft erhält als Preis eine Tagesfahrt mit dem Team nach Venedig, die Drittplatzierten eine Tagesfahrt mit dem Team nach Prag.

Als Stargast konnten die Veranstalter zudem am 17. September Strongman Heinz Ollesch gewinnen. Dieser wird eine Showeinlage seiner Muskelkraft geben. Er wird allein einen vollbesetzten Reisebus ziehen. Ollesch ist seit 1994 im internationalen Strongman-Sport vertreten. Er hat einen Oberarmumfang von 56 Zentimetern sowie einen Brustumfang von 150 Zentimetern.

Silvia Mischi/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT