Ilse Aigner beim "Keferloher Montag"

Rosenheim/Keferloh - Am Montag fand wieder der traditionelle "Keferloher Montag" statt. Wie jedes Jahr war hoher Besuch vor Ort:

Seit einigen Jahren ist der Landkreis Rosenheim eng mit dem „Keferloher Montag“ verbunden. Der „Keferloher Montag“ ist älter als das Münchner Oktoberfest und in seiner Tradition kommt alle Jahre ein hoher politischer Gastredner zu den „Freunden von Keferloh“.

Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel und Minister Karl-Theodor zu Guttenberg in den Vorjahren kam heuer Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner zu der von der Blaskapelle Haar musikalisch gestalteten Veranstaltung. Trotz Regenwetters war das Festzelt mit rund 2.500 Plätzen restlos gefüllt. Der Landkreis Rosenheim war heuer vertreten durch Verena Pritscher, die als Miss Herbstfest 2010 in Rosenheim so gefiel, dass ihr für heuer der Titel „Miss Keferloh“ angetragen wurde. Verena Pritscher übernahm bei diesem Fest die Aufgabe einer Glücksfee. Beim Bullenschätzwettbewerb gab es Preise vom Samerberg (Berggasthof Duftbräu, Entenwirt, Hochriesbahn) und beim Keferloher Maßkrug-Schätzwettbewerb gab es Preise vom Chiemsee (Prienavera, Chiemsee-Schifffahrt, Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“) zu gewinnen.

Eindrücke vom Keferloher Montag

 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö
 © hö

Geistliche Worte sprach Prälat Josef Obermaier zum Mittagstisch („Bayern bleibe weiterhin ein Bauernland, das Hand in Hand mit der Katholischen Kirche gehen möge“), ehe Ministerin Ilse Aigner auf die politischen und landwirtschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit einging. Zum Gelingen des „Keferloher Montags“ trugen auch die Flintsbacher Gebirgsschützen sowie die Goaßlschnalzer vom Trachtenverein Prien bei.

Aufgrund des starken Regens kamen die Mitglieder des Bulldogvereins Prien-Atzing mit ihren alten Traktoren nicht zum Einsatz, die landwirtschaftlichen Vorführungen und Pflugwettbewerbe mussten leider ausfallen. Unter den Ausstellern waren auch Schuh Auer und Schnapsbrenner Bartholomäus Mayer vom Samerberg, auf die Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ machte Josef Daser aus Großweil als Double von König Ludwig II. aufmerksam, die Gäste-Information Samerberg betreute einen Informationsstand zur Tourismusregion Chiemsee-Alpenland.

Pressemeldung Hötzelsperger

Rubriklistenbild: © hö

Kommentare