Trinkwasser keimfrei - Abkochgebot aufgehoben!

Rosenheim - Die aktuellsten Messwerte lassen aufatmen: Das Trinkwasser der Stadtwerke Rosenheim ist keimfrei. Das Wasser in Rosenheim, Stephanskirchen, Schechen und Rohrdorf muss nicht mehr abgekocht werden!

Lesen Sie auch:

Das Ordnungsamt der Stadt Rosenheim hat in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt Rosenheim und den Stadtwerken Rosenheim nach Vorliegen der aktuellen Messwerte die Aufhebung des Abkochgebots für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke sowie für die Gemeinden Stephanskirchen, Schechen und Rohrdorf angeordnet.

Aufgrund der mittlerweile flächendeckenden Chlorung des Leitungsnetzes ist eine gesundheitliche Gefährdung durch die im Zuge des letzten Starkregens eingetretene Verkeimung auszuschließen.

Das Wasser kann wieder wie gewohnt verwendet und getrunken werden. Es wird allerdings noch für weitere vier Wochen gechlort werden müssen.

Für alle Verbraucher, die in der letzten Woche kein Wasser entnommen haben, empfiehlt es sich, die Wasserleitungen in ihrer Wohnung bzw. ihrem Haus einmal zu spülen. Dazu ist es ausreichend, pro Wasserhahn ca. einen halben Eimer Wasser ablaufen zu lassen.

Pressemitteilung der Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG

Keine offizielle Entwarnung gibt es bisher für die Gemeinden Großkarolinenfeld und Bruckmühl. Hier gilt weiterhin das Abkochgebot!

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare