Tuntenhausen putzt sich heraus

Tuntenhausen - In Hohenthann wurde die Dorferneuerung gefeiert, in Schmidhausen steht das Zusammenlegungsverfahren vor dem Abschluss und in Beyharting erstrahlt der Klostervorplatz in neuem Glanz.

Die Gemeinde Tuntenhausen putzt sich heraus. Darauf blickte Bürgermeister Otto Lederer bei der Jahresschlusssitzung des Gemeinderats zurück. 2011 stehen die Ortskernentwicklung Ostermünchen und der Dorfwettbewerb in Schönau schon im Kalender.

Bereits im Jahr 1986 hatte die Gemeinde Tuntenhausen unter dem damaligen Bürgermeister Josef Haas einen Antrag auf Dorferneuerung in Hohenthann gestellt. „Rückblickend kann man dieses Unterfangen als eines der erfolgreichsten in der Geschichte von Hohenthann bezeichnen“, fasste es jetzt Bürgermeister Otto Lederer zusammen.

Konkret wurden die Pläne nach einem Seminar in Thierhaupten im Jahr 1994. Erste Pflanzaktionen fanden dann 1997 statt. Weiter ging es mit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt, der Sanierung der Dorflinde und des Schulumfelds. An der Schlossstraße bauten sich die Hohenthanner 2008/2009 einen Brunnen. Insgesamt wurden rund 1,4 Millionen Euro in den heute 1000 Einwohner zählenden Ort investiert. Nach Abschluss der Vermessungs- und Grundbuchangelegenheiten feierten im Oktober die Bürger ihr „erneuertes Dorf“.

Mehr dazu morgen im Mangfall-Boten

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT