RO19: Geh- und Radweg ausgebaut

Rosenheim - Der Geh- und Radweg an der Kreisstraße RO19 zwischen Großkarolinenfeld und dem Rosenheimer Stadtteil Westerndorf St. Peter kann jetzt in beide Richtungen befahren werden.

Während der Sommerferien war der Weg auf die Regelbreite von 2,50 Meter verbreitert worden. Die Bauarbeiten konnten rechtzeitig zum neuen Schuljahr abgeschlossen werden. Der neu asphaltierte Weg ermöglicht einen gefahrlosen Gegenverkehr für sowohl Fußgänger als auch für Radfahrer. Über dieses „Mehr“ an Sicherheit pünktlich zum neuen Schuljahr freuten sich Landrat Josef Neiderhell und Großkarolinenfelds Bürgermeister Bernd Fessler.

Schließlich verkehren auf dem Geh - und Radweg vor allem Schülerinnen und Schüler der höheren Schulen in Rosenheim. Sie mussten in der Vergangenheit, wenn sie nach Großkarolinenfeld wollten, einen markierten Angebotsstreifen auf der Straße nutzen. Jetzt können sie bis zum Ortsbeginn auf dem Geh- und Radweg bleiben und müssen erst dort über eine Mittelinsel die Straßenseite wechseln.

Neiderhell und Fessler bedankten sich bei der ausführenden Tiefbaufirma, dem landkreiseigenen Bauhof sowie bei der Tiefbauverwaltung für ihr Engagement. Ihr besonderer Dank galt zudem den Grundstückseigentümern. Erst durch ihre Zustimmung zum Bau an den Grundstücksgrenzen bzw. der Abtretung von Flächen ermöglichten sie die rund 35.000 Euro teure Maßnahme.

Pressebericht Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT