Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ruine in Vogtareuth ärgert

Prinzessinnenhaus in Ortsmitte verfällt weiter

Das Prinzessinnenhaus einer Frau aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in Vogtareuth ist seit Jahren am Verfallen.
+
Das Prinzessinnenhaus einer Frau aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in Vogtareuth ist seit Jahren am Verfallen.

Vogtareuth - Einer Frau aus den Vereinigten Arabischen Emiraten soll das Gebäude gehören. Die wollte das Haus einst für ihren Behinderten Sohn haben, heißt es, hat sich aber noch nie vor Ort blicken lassen.

Einen traurigen Schandfleck bietet das sogenannte Prinzessinnenhaus in Vogtareuth. Deswegen wird immer wieder darüber diskutiert, obwohl die Menschen vor Ort machtlos sind, darunter auch die Gemeinde rund um Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter.

Das Haus gehört einer Dame aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die angeblich dem Königshaus angehört, aber ihr Eigentum seit Jahren vor sich hin bröckeln lässt, berichtet ovb-online.de.

"Wir arbeiten an der Gemeindeentwicklung, wollen den Ort attraktiver machen und müssen dann diese Bauruine ertragen", ärgert sich der Bürgermeister und merkt an, dass das Gebäude nun wenigstens halbwegs gesichert sei, sodass keine Teile davon mehr Passanten gefährden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bei ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Kommentare