Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Straßensperrung zwischen Willing und Dettendorf ab 21. Juni

Abschnitt der RO24 wegen Sanierungsarbeiten drei Wochen gesperrt

Das Landratsamt Rosenheim informiert über eine vollständige Straßensperrung der RO24 zwischen Willing und Dettendorf ab dem 21. Juni.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Ein Abschnitt der Kreisstraße RO24 wird wegen Sanierungsarbeiten im Zeitraum vom 21. Juni bis zum 10. Juli für den Verkehr vollständig gesperrt. Konkret betroffen ist der Bereich zwischen dem Bad Aiblinger Ortsteil Willing und dem Ortsanfang von Dettendorf in der Gemeinde Bad Feilnbach.

Wie die Tiefbauabteilung im Landratsamt Rosenheim mitteilt, wird die Fahrbahndecke der RO24 abgefräst und eine neue Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht eingebaut. Auch einige Schadstellen werden im Zuge der Arbeiten behoben. Nicht betroffen von den Sanierungsarbeiten ist in Willing ein Bereich, in dem zuletzt viele Sparten wie Wasserleitung oder Breitband verlegt wurden. Da hier erfahrungsgemäß Setzungen zu erwarten sind, erfolgt der Deckenbau erst in zwei bis drei Jahren.

Die Umleitungsstrecke erfolgt über den Pullacher Kreisel, den Kreisverkehr Kreuzstraße sowie die Ortschaft Au bei Bad Aibling zur Kreisstraße RO24. Die Bauarbeiten wird die Firma Richard Schulz Tiefbau GmbH & Co. KG aus Dachau ausführen.

Die Baukosten werden voraussichtlich gut 480.000 Euro kosten. Wegen der Beeinträchtigungen bittet die Tiefbauabteilung Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Pressemitteilung des Landratsamts Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare