Der Weihnachtsmann geht in die Knie

+
Der Weihnachtsmann der in die Knie gegangen ist.

Samerberg - Nun ist der Weihnachtsmann schon zwei Mal hintereinander in die Knie gegangen. Zum Glück ist auf den Nikolaus noch Verlass.

Der heilige Nikolaus.

„Da legst Di nieda“ – so pflegt der Bayer gerne zu sagen, wenn ihn etwas überrascht. Dies gilt auch für das Überhandnehmen des Weihnachtsmannes anstatt vom Heiligen Nikolaus. Dass sich ein Weihnachtsmann in Bayern nicht lange auf den Beinen halten kann, zeigt jener, der im Chiemgau trotz erträglicher Temperaturen in die Knie gegangen ist.

Der gleiche Weihnachtsmann schwächelte schon im Vorjahr beim ersten Schnee, so dass man froh sein kann, dass es noch einen aufrechten Heiligen Nikolaus gibt. Unsere Aufnahmen zeigen den „eingegangenen“ Weihnachtsmann 2010 und 2011 und den „Heiligen Nikolaus“, wie er dieser Tage bei der Adventfeier die Musikanten der Priener Blaskapelle besuchte.

Pressemitteilung hö

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT