Werde Kunstrasen-Pate beim SV Schloßberg!

Schloßberg - Der SV Schloßberg und die Gemeinde Stephanskirchen haben das gemeinsame Ziel "Kunstrasenplatz" fast erreicht. Mit einer pfiffigen Aktion will man nun auch noch die letzte Hürde nehmen:

Das gemeinsame Ziel Kunstrasenplatz ist fast erreicht! Die Gemeinde Stephanskirchen und der SV Schloßberg-Stephanskirchen e.V. haben in einer guten gemeinschaftlichen Zusammenarbeit die Errichtung eines Kunstrasenplatzes geplant.

Im Gemeinderat wurde in einer finalen Abstimmung der Zuschuss der Gemeinde abgesegnet und somit der Weg für die Realisierung des Kunstrasenplatzes frei gemacht. Durch den neuen Kunstrasenplatz wird der seit Jahren stetig wachsende Platzmangel für Trainingseinheiten (was mitunter zum Aufnahmestopp von Kindern führte) gelöst. Ferner werden für die vielen aktiven Fußballer (14 Nachwuchsmannschaften) konstant gute Trainingsmöglichkeiten bei allen Witterungsbedingungen geschaffen. In drei Arbeitsgruppen im Projektteam "Kunstrasenplatz" treiben dreizehn engagierte Vereinsmitglieder beständig die Planung und Umsetzung voran.

Die Finanzierung des Kunstrasenplatzes ruht dabei auf drei Säulen: Gemeindezuschuss, Förderung durch den BLSV und Eigenleistung des Vereins. Und die Eigenleistung des Vereins ist aufgrund der Projektgröße erheblich. Der Verein muss für die Realisierung des Kunstrasen-Projektes finanzielle Mittel in der Höhe von ca. 70.000 Euro erbringen.

Jetzt hofft der Verein, mit einer pfiffigen Aktion auch die letzte Hürde zu überspringen. Auf der Seite www.pate-kunstrasen-svs.de kann man Pate für den neuen Kunstrasenplatz werden. Sponsoren und Gönnern können sich dort registrieren, ihre Spende abgeben und damit quasi "einen Teil" des neuen Kunstrasenplatzes erwerben. Alle Sponsoren werden auf einer Extra-Sponsorentafel genannt, die auf dem Sportgelände angebracht werden wird.

"Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2012 geplant und ich würde mich freuen, Sie nach Bauvollendung persönlich auf der Einweihungsfeier als Sponsor begrüßen zu dürfen", sagte Vereinsvorstand Hubert Lechner.

kk/mw

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare