Wildschweinunfall in Riedering

Riedering - In einem Waldstück wurde ein Wildschwein beim Straßenwechsel von zwei Autos erfasst. Es versuchte sich danach in den Wald zu retten.

Ein etwa 100 Kilogramm schweres Wildschwein wechselte gesam gestrigen Sonntagmittag in einem Waldstück zwischen Niedermoosen und Holzen die Straßenseite und wurde dabei von zwei Autos erfasst. Das Tier wurde erst von einem Richtung Rosenheim fahrendem Mercedes angefahren und durch den Aufprall auf die andere Straßenseite geschleudert, wo es von einem Audi frontal erfasst wurde.

Beide Autos wurden schwer beschädigt, verletzt wurde aber niemand. Das Wildschwein konnte sich noch einige Meter in den Wald retten, wo es schwer verletzt liegen blieb. Die Polizei erlöste das Tier mit einem Gnadenschuss.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT