Wildunfälle sind zurückgegangen

Landkreis - Auf den Straßen des Landkreises passieren nach neuesten Angaben der Jägerveinigung immer weniger Wildunfälle. Neue Straßenreflektoren und kontrollierte Jagd sind der Grund.

Wildunfälle auf den Straßen des Landkreises Rosenheim sind insgesamt zurückgegangen. Der Vorsitzende der Jägervereinigung Rosenheim Werner Zwingmann führt das vor allem auf die Abschüsse durch die Jäger zurück.

Neue Straßenbegrenzungspfosten mit besonderen Reflektoren seien ein Hinweis für das Wild. "Diese Reflektoren sollen ein Warnsignal für das Wild sein, wenn es bei Nacht über die Straße wechselt." so Zwingmann von der Jägervereinigung im Chari-interview. "Im Farbspektrum kann das Wild besonders die blaue Farbe warnehmen." so Zwingmann weiter.

Die blauen Reflektoren an den Pfosten würden im Dämmerungslicht besonders deutlich wahrgenommen und deshalb gemieden, so Zwingmann. Die Reflektoren werden von der Jagdpächter aus eigener Tasche finanzieren.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT