Zusätzliche Züge zum Herbstfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Nachfrage an Zügen nach Rosenheim steigt jedes Jahr zu den Herbstfestzeiten.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) hat aufgrund der hohen Nachfrage in den letzten Jahren wieder bei DB Regio zusätzliche Züge zum Rosenheimer Herbstfest bestellt. Die Sonderzüge werden vom Freistaat finanziert. Diese sollen – zusammen mit den planmäßig verkehrenden Zügen – den Besuchern des Rosenheimer Herbstfestes eine unbeschwerte An- und Abreise ermöglichen.

An allen Tagen des Rosenheimer Herbstfestes vom 29.08. bis 13.09.:

• Rosenheim ab 23:53 Uhr bis Westerham mit Halt in Kolbermoor, Bad Aibling Kurpark (neu ab 04.09.), Bad Aibling, Heufeld, Heufeldmühle und Bruckmühl

• Rosenheim ab 23:41 Uhr bis Grafing Bf mit Halt in Großkarolinenfeld, Ostermünchen und Aßling (ab Ostermünchen bis Grafing Bf wegen Bauarbeiten weiter mit Bus)

• Rosenheim ab 21:41 und 23:40 Uhr bis Wasserburg Bf mit Halt in Schechen, Rott (Inn) und Ramerberg

In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag, d.h. am 30.08., am 05. und 06.09. sowie am 12. und 13.9.:

• Rosenheim ab 0:58 Uhr bis Westerham mit Halt in Kolbermoor, Bad Aibling Kurpark (neu ab 04.09.), Bad Aibling, Heufeld, Heufeldmühle und Bruckmühl

• Rosenheim ab 0:34 Uhr bis Grafing Bf mit Halt in Großkarolinenfeld, Ostermünchen und Aßling

• Rosenheim ab 0:40 Uhr bis Mühldorf mit Halt in Schechen, Rott (Inn), Ramerberg, Wasserburg (Inn) Bf, Soyen, Gars (Inn) und Waldkraiburg

• Rosenheim ab 0:34 Uhr bis Kufstein mit Halt in Pfraundorf (Inn), Raubling, Brannenburg, Flintsbach, Oberaudorf und Kiefersfelden

An allen Samstagen und Sonntagen vom 29.8. bis 13.9.:

• Rosenheim ab 13:34, 15:34, 17:30 und 19:30 Uhr nach Wasserburg Bf mit Halt in Schechen, Rott (Inn) und Ramerberg

• Wasserburg Bf ab 14:03, 16:04, 18:00 und 20:00 Uhr nach Rosenheim mit Halt in Ramerberg (nur 18:06 und 20:06 Uhr), Rott (Inn) (14:12, 16:12, 18:10, 20:10 Uhr) und Schechen (14:18, 16:18, 18:17, 20:17 Uhr) Detaillierte Fahrplanauskünfte sind im Internet unter www.bayern-fahrplan.de zu finden.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) Im Auftrag des Freistaats bestellt die BEG Nahverkehrsleistungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen. Darüber hinaus gehören Konzeption und Optimierung von Fahrplänen sowie die Überwachung der Qualität im bayerischen Schienennetz zu den wesentlichen Aufgaben der BEG. Die Aufträge für Verkehrsleistungen werden heute in der Regel in Wettbewerbsverfahren vergeben. Dadurch konnte die BEG in den letzten Jahren nicht nur das Fahrplanangebot, sondern auch die Qualität im bayerischen SPNV wie z. B. Pünktlichkeit, Komfort und Fahrgastinformation ständig verbessern. Ziel dieser erfolgreichen Wettbewerbspolitik ist es, auch künftig das SPNV-Angebot und die Qualität in allen bayerischen Regionen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen:

Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) Wolfgang Oeser Leiter Qualitätsmanagement, Marketing, Presse

Boschetsrieder Straße

69 81379 München

Tel.: (0 89) 74 88 25 - 17 Fax: (0 89) 74 88 25 - 51

E-Mail: wolfgang.oeser@bayern-takt.de www.bayern-takt.de www.bayern-fahrplan.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser