Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße haben begonnen

Und plötzlich klafft ein Loch am Busbahnhof

+

Rosenheim - Die Abrissarbeiten des Eckgebäudes Heilig-Geist-Straße 18/ Ecke Stollstraße schreiten zügig voran. Wegen des Abrisses und des anschließenden Neubaus muss die Stollstraße bis voraussichtlich Ende 2016 voll gesperrt werden.

Seit dem 18. Januar bis Ende Februar wird das Eckgebäude Heilig-Geist-Straße 18/ Ecke Stollstraße abgerissen; diese Arbeiten schreiten derzeit zügig voran. Aus Sicherheitsgründen muss währenddessen die Stollstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Lediglich der östliche Fußgängerweg vor dem Ärztezentrum bleibt das gesamte Jahr begehbar.

Im Anschluss beginnen ab 1. März die Hochbaumaßnahmen, die voraussichtlich bis Ende des Jahres dauern werden. Während der Bauarbeiten wird ein zwei Meter breiter Korridor für Radfahrer freigehalten. Die Umleitung des Individualverkehrs und der Busse erfolgt über die Heilig-Geist-Straße – Prinzregentenstraße (Busbahnhof) bzw. über die Frühlingstraße. Ausgenommen von der Sperrung ist der Zeitraum des Rosenheimer Herbstfests. Vom 27. August bis 11. September ist die Stollstraße frei befahrbar.

Während der Abbrucharbeiten und der Baumaßnahme sind die Haltestellen zum Einsteigen des Regionalverkehrs Rosenheim (RVO) in die Samerstraße verlegt. Die Haltestellen des Stadtverkehrs sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße

Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red
Abrissarbeiten in der Rosenheimer Stollstraße
 © red

mh/Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Kommentare