„As Wichdigsde vom Dag auf Boarisch“

Andreas Nickl von Charivari Rosenheim gewinnt Publikumspreis beim BLM-Hörfunkpreis

Andreas Nickl von Charivari Rosenheim
+
Andreas Nickl von Charivari Rosenheim erhielt den Publikumspreis beim BLM-Hörfunkpreis.

Rosenheim/München - Die BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise 2020 wurden verliehen. Unter den Preisträgern befindet sich auch Andreas Nickl von Charivari Rosenheim.

Die Mitteilung der BLM im Wortlaut:

Die lokalen Hörfunk- und Fernsehsender im Freistaat haben in den letzten Monaten Großes geleistet – ihr Können und ihr Engagement wurde heute Abend bei der Verleihung der BLM-Preise im Rahmen der MEDIENTAGE MÜNCHEN digital gewürdigt. Insgesamt zeichnete die hochkarätige Jury 16 Gewinnerinnen und Gewinner bei der aus dem Literaturhaus München gestreamten Veranstaltung aus:

Der Sonderpreis der Jury 2020 für ein herausragendes Format mit kreativem, innovativem, crossmedialem oder on-demand Ansatz geht an Marie Gomez von Energy Nürnberg für ihre Reihe „Green up your life: Marie weiss wie“.

Darüber hinaus wurden aus je drei Nominierungen gekürt:

BLM-Hörfunk-Preise 2020

  • Kategorie Aktuelle Berichterstattung und Information: Sebastian Pilous, TopFM, für seine Reportage-Reihe „24 Stunden unter Helden“.
  • Kategorie Moderation: Larissa Schütz, Bayernwelle SüdOst, für die Moderation der Morningshow „Die Bayernwelle am Morgen“.
  • Kategorie Nachwuchs: Sarra Chaouch-Simsek, Radio Lora, für ihren Beitrag „Religionsausübung im Alltag: Muslime in Bayern“.
  • Kategorie Unterhaltung & Comedy: Fred Schreiber, egoFM, für „egoFM-Leaks - Die geheimen Tagebücher des Programmchefs“.
  • Kategorie Beste Programmaktion: Daniel Lutz und Philipp Melzer, Hitradio RT1 Augsburg, für „Die Dauerkarte Deines Lebens“.

BLM-Lokalfernseh-Preise 2020

  • Kategorie Aktuelle Berichterstattung und Information: Joshua Gennari, Niederbayern TV Passau, für den Beitrag „Papstglocke: Von der Herstellung bis zur Übergabe in Rom“.
  • Kategorie Moderation und Reporter in Location: Christopher Griebel, München TV, für seine Reportage „Frauenhofer Parkplatz-Armageddon“.
  • Kategorie Nachwuchs: Markus Hensel und Maximilian Pichlmeier, MEDIASCHOOL BAYERN, für ihren Beitrag „Ganz konkret: Mode für den Müll? Zeit für Politik“. Die Nachwuchs-Kategorie gewinnt außerdem Dennis Bechtold, Regio TV Schwaben, mit seinem Beitrag „Liebe kämpft gegen Hirntumor“.
  • Kategorie Sparten-oder Sondersendung: Gabi Arnold und Tobias Zwiener, itv Coburg, für ihren Beitrag „Erinnerungen – 80 Jahre nach Kriegsbeginn“.
  • Spezialpreis Kultur, Medien und Kirchen, gestiftet vom Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und dem katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund (SMB), zum Thema „Fridays for Future – Churches for Future“: Dominik Sarota, Niederbayern TV Passau, für seinen Film „Containering: Jaqueline als moderner Robin Hood unterwegs“.

BLM-Publikumspreise 2020

Erstmals gab es 2020 auch je einen BLM-Publikumspreis für Hörfunk und Fernsehen. Alle Hörerinnen und Hörer, alle Zuschauerinnen und Zuschauer konnten ihren persönlichen Lieblingsbeitrag im lokalen Radio und TV per Online-Voting an die Spitze zu wählen.

  • Der BLM-Publikumspreis für den besten Beitrag im Lokalfernsehen geht an Paula Werneck, Regional Fernsehen Rosenheim, für „100 Genussorte in Bayern – Acht in der Region“.
  • Der BLM-Publikumspreis für den besten Beitrag im Lokalradio geht an Andreas Nickl von Charivari Rosenheim für „As Wichdigste vom Doag auf Boarisch“.

BLM-Präsident Siegfried Schneider: „Qualität ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor unseres lokalen Rundfunks in Bayern – nicht zuletzt, weil er mit seriösem Journalismus auch jüngere Zielgruppen erreicht. Diesen Public Value gilt es gerade in Krisenzeiten zu erhalten und zu stärken. Ebenso wichtig ist gute Unterhaltung, die Menschen brauchen auch Ablenkung, Halt durch ihre Moderatorinnen und Moderatoren. Auf all diesen Feldern sind unsere lokalen Sender top – das zeigen auch 2020 wieder die hochwertigen und kreativen Beiträge unserer BLM-Preise. Allen Gewinnerinnen und Gewinnern meinen herzlichen Glückwunsch!

Zusammensetzung der Jury

Die Mitglieder der Jury des BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreises sind:
Dr. Torsten Rossmann, ehemaliger Geschäftsführer der Welt N24 GmbH (Juryvorsitz), Detlef Kuschka, Journalist und Coach, Katrin Müller-Hohenstein, ZDF-Moderatorin, Marc Rasmus, Senderchef von Kabel 1, Dr. Florian Schuller, Vorsitzender des BLM-Fernsehausschusses, Julia Schutz, Programmdirektorin von Antenne Thüringen, Prof. Dr. Manfred Treml, Vorsitzender des BLM-Hörfunkausschusses sowie Philipp Walulis, Fernsehmoderator. Neu im Juryteam sind Carmen Schmaldfeldt, Morningshow-Moderation bei Radio Leverkusen, und Henriette Fee Grützner, die bei Radio PSR in Leipzig moderiert und als Moderatorin beim MDR-Fernsehen sowie für ProSiebenSat.1 tätig ist.

Die Gewinnerbeiträge, die Begründungen der Jury und Fotos der Preisverleihung gibt es unter www.blm.de.

Pressemitteilung Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Kommentare