Angelika Graf (SPD) fordert Stärkung von Bauernhof- und Landtourismus

Berlin - Die Rosenhenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf (SPD) begrüßt die von Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) angekündigte Aufstockung für den Bereich der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) von 700 auf 725 Millionen Euro.

„Davon muss vor allem der Bauernhof- und Landtourismus profitieren“, fordert die SPD-Abgeordnete. Dieser schaffe Arbeitsplätze vor Ort, helfe regionale Produkte zu vermarkten und stärke damit insgesamt die Region.

Das Wachstumspotenzial für diese Branche ist nach Ansicht von Angelika Graf weiter groß, insbesondere in der Region Rosenheim. Die Bundestagsabgeordnete kritisiert deswegen, dass Aigner die zusätzlichen Mittel unter einen Vorbehalt gestellt habe. Nur wenn das Geld an anderer Stelle eingespart wird, soll es die zusätzlichen Mittel demnach geben.

 „Frau Aigner ist aber Sparvorschläge schuldig geblieben. Die Bundesregierung muss deswegen schnell Klarheit schaffen, was Sache ist und erklären, ob die Aufstockung tatsächlich kommt oder es sich nur um eine weitere, folgenlose Ankündigung handelt“, fordert Graf.

Pressemitteilung von Angelika Graf (SPD/MdB)

Rubriklistenbild: © bayernspd.de

Kommentare