Annemarie Biechl unterstützt die Tafel

+

Rosenheim - Die Landtagsabgeordnete Biechl hat die Mitarbeiter der Tafel tatkräftig unterstützt: Für einige Stunden half sie Lebensmittel zu kontrollieren.

Für einige Stunden schlüpfte die Landtagsabgeordnete, Frau Annemarie Biechl, in die Rolle einer Mitarbeiterin der Tafel Rosenheim. Vom 23. April bis zum 2. Mai luden die sozialen Einrichtungen in Bayern PolitikerInnen sowie VertreterInnen der Wirtschaft und der Kostenträger des Sozialbereiches ein, die Perspektive zu wechseln, einen Rollentausch vorzunehmen und zu erleben, wie das Soziale Bayern aussieht, wenn man/frau direkt „darin“ arbeitet. Die Landtagsabgeordnete der CSU, Frau Annemarie Biechl, hat die Einladung der Diakonie Rosenheim gerne angenommen und sich sofort bereit erklärt für einige Stunden bei der Tafel Rosenheim mitzuhelfen. „Es ist bereits mein zweiter Einsatz in einer dieser Einrichtungen, und nachdem ich bereits in der Tafel in Raubling beim Verteilen der Lebensmittel im Einsatz war, wollte ich nun die Sponsoren und Lieferanten kennenlernen“ begründete die Landesbäuerin des Bayerischen Bauernverbandes ihre spontane Zusage zu dieser Aktion.

Als sie zusammen mit den Fahrern die Lebensmittel abholte konnte sie sich davon überzeugen, dass einwandfreie und gute Ware von den Sponsoren und Ladenbesitzern zur Verfügung gestellt wird. „Ich bin sehr beeindruckt, mit welchem Engagement und Begeisterung die vielen fleißigen Helfer bei der Arbeit sind. Und dies alles ehrenamtlich“ bemerkte Frau Biechl nachdem die Waren in den Läden angekommen waren. „Für den unermüdlichen Einsatz der Helferinnen und Helfer und die Großzügigkeit der Sponsoren sage ich Vergelt`s Gott“. Die Tafel Rosenheim existiert seit 2001 und es sind ca. 45 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dabei, wenn es darum geht, die Lebensmittel einzusammeln, zu kontrollieren und an den Öffnungszeiten an die Bedürftigen abzugeben. Nach Angaben der Projektleiterin Frau Elisabeth Bartl, werden zur Zeit über 400 berechtigte Personen in zwei Tafelläden in Rosenheim ausschließlich mit Lebensmitteln versorgt. Ein großes Anliegen der Diakonie Rosenheim als Träger der Tafelläden sind neue größere Räume und natürlich werden immer rüstige Fahrer und Mitarbeiter gesucht.

„Die gesamte Anlieferung zu sortieren und zur Ausgabe an die Berechtigten herzurichten ist in diesen beengten Räumen nur unter größten Schwierigkeiten zu bewerkstelligen“ bemerkte Frau Biechl. Wer aus der Bevölkerung sich durch eine finanzielle oder Lebensmittel-Spende bei der Rosenheimer Tafel oder sich durch ehrenamtliches Engagement einbringen möchte, wendet sich bitte an Frau Elisabeth Bartl, Tel.: 0160 - 5072665. Ebenso wäre ein Angebot für größere Räumlichkeiten jederzeit willkommen. „Frau Biechl, Sie haben nun für einige Stunden die Mitarbeiter der Tafel Rosenheim begleitet und einmal auf andere Weise erlebt, wie das „Soziale Bayern“ von innen aussieht, was nehmen Sie von diesem Einsatz mit nach Hause und mit in Ihre weitere Arbeit im Landtag?“. „Ich habe wieder gesehen, dass unsere Gesellschaft nur durch das große soziale Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer so gut funktionieren kann“.

Pressemeldung Bürgerbüro Annemarie Biechl

Kommentare