Auf der Loretowiese in Rosenheim

Oberbürgermeister Andreas März und Landrat Otto Lederer besichtigen Impfzentrum

Besichtigung Impfzentrum Rosenheim auf der Loretowiese
+
Zeigten sich bei der Besichtigung des neuen Rosenheimer Impfzentrums in der Inntalhalle beeindruckt von der logistischen Leistung, das Zentrum innerhalb weniger Tage aus dem Boden zu stampfen: Oberbürgermeister Andreas März, Hans Meyrl, städtischer Koordinator des Impfzentrums, Dr. Wolfgang Hierl, Leiter des Rosenheimer Gesundheitsamts, Landrat Otto Lederer (vlnr).

Rosenheim - Oberbürgermeister Andreas März und Landrat Otto Lederer haben zusammen mit den Leiter des Rosenheimer Gesundheitsamtes das Impfzentrum auf der Loretowiese besichtigt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Oberbürgermeister Andreas März, Landrat Otto Lederer und der Leiter des Rosenheimer Gesundheitsamts Dr. Wolfgang Hierl besichtigten am Freitag das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim in der Inntalhalle auf der Loretowiese. „Es ist wirklich beeindruckend, was hier innerhalb weniger Tage aufgebaut und eingerichtet wurde – Respekt!“, würdigte Oberbürgermeister März die Arbeit von Hans Meyrl, dem städtischen Koordinator des Impfzentrums. „Das Impfzentrum mit seiner Kapazität für unsere 330.000 Einwohner von Stadt und Landkreis wird ein weiterer wichtiger Baustein bei der Bekämpfung der Pandemie“, zeigt sich Landrat Otto Lederer zuversichtlich.

Sobald die ersten Chargen des Impfstoffs geliefert werden, fahren die mobilen Impfteams des Malteser Hilfsdienstes Rosenheim Alten- und Pflegeheime in der Region an, um dort mit den Impfungen zu beginnen. Anschließend starten die Impfungen im Impfzentrum. Zunächst erhalten die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen ab 80 Jahren Einladungen zur Impfung.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Kommentare