Drei- oder vierspurig?

Ausbau der Kufsteiner Straße: Stadtrat Rosenheim hat entschieden

Ausbau Kufsteiner Straße in Rosenheim: Stadtrat hat entschieden
+
Die Kufsteiner Straße in Rosenheim muss dringend ausgebaut werden. Vor allem zu den Stoßzeiten ist die Situation auf der Straße angespannt.

Rosenheim - Es gab viele Diskussionen um den Ausbau der Kufsteiner Straße. Während die Stadt Rosenheim einen Ausbau einer vierten Spur hartnäckig verfolgt, stemmen sich die Grünen weiter gegen die Verbreiterung. Nun hat der Stadtrat entschieden.

Die Entscheidung ist gefallen: Der nördlichen Teil der Kufsteiner Straße, von der Klepper- bis zur Brianconstraße, soll vierspurig ausgebaut werden. Das Gremium stimmte in der jüngsten Stadtratssitzung mit 31 zu 12 Stimmen ab. Die Grünen waren dagegen, mit ihnen auch Markus Schmid von den Republikanern.

Ausbau Kufsteiner Straße in Rosenheim - Grüne kippten Entschluss des Verkehrsausschusses

Mit einem Antrag auf ein Quorum hat die Stadtratsfraktion der Grünen zunächst den Entschluss des Verkehrsausschusses, die Kufsteiner Straße vierspurig auszubauen, gekippt. Nun hatte der Stadtrat Rosenheim am 22. Juli zu entscheiden. "Wir können nicht garantieren, dass es einen vierspurigen Ausbau gibt, aber das wird überprüft", so Oberbürgermeister Andreas März in der Sitzung. "Ich halte es für geboten, die leistungsfähigste Variante anzustreben."

Dem entgegnete der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Franz Opperer, dass man eine Vierstreifigkeit nur hinbringe, wenn Radfahrer und Fußgänger deutliche Nachteile einstecken müssten. "Dass die Kufsteiner Straße sehr ausbaubedürftig ist, ist unumstritten. Hier muss aber so ausgebaut werden, dass es für alle eine Verbesserung gibt", so Opperer. Der kritisierte bereits im Verkehrsausschuss die Entscheidung, den nördlichen Teil der Straße vierspurig ausbauen zu lassen. Er warf Oberbürgermeister Andreas März (CSU) vor, den „Radverkehr bei den Planungen zu vernachlässigen."

Deine Meinung ist gefragt

Der Stadtrat Rosenheim hat außerdem beschlossen, einen Ausbauquerschnitt  der Kufsteiner Straße mit einer Gesamtbreite von 24,30 Metern im Bereich der Bahnunterführung zugrunde zu legen. Eine Machbarkeitsstudie bestätigte die Verwirklichung der Eisenbahnüberführung. Die Gesamtkosten belaufen sich ersten groben Schätzungen zufolge auf rund 17,8 Millionen Euro.

jb

Kommentare