Der Baumarathon beginnt

Rosenheim - Die ersten großen Bauvorhaben des Jahres werfen ihre Schatten voraus. Von Brückenbau bis Kinderkrippe wird an allen Ecken und Enden geschraubt und gehämmert.

Pünktlich zum beginnenden Frühling stehen Rosenheim in den kommenden Monaten zahlreiche Baumaßnahmen bevor. Den Vorgeschmack liefert bereits in zwei Wochen die halbseitige Sperrung der Innsbrucker Straße wegen Brückenarbeiten.

Ab Dienstag, 10.04.2012, wird die Innsbrucker Straße nur noch stadteinwärts befahrbar sein. Während der Instandsetzung der Brücke ist vorerst eine Verkehrsführung in beide Richtungen nicht möglich.

Aktuelle Bauprojekte in Rosenheim

Die Brücke an der Innsbrucker Straße ist ab dem 10. April halbseitig gesperrt.
Die Brücke an der Innsbrucker Straße ist ab dem 10. April halbseitig gesperrt. © cs
An der Brücke an der Innsbrucker Straße beginnen bald die Bauarbeiten.
An der Brücke an der Innsbrucker Straße beginnen schon bald die Bauarbeiten. © cs
Noch fließt der Verkehr ungehindert, bald geht es nur noch in eine Richtung.
Noch fließt der Verkehr ungehindert, bald geht es nur noch in eine Richtung. © cs
Die Innsbrucker Straße gehört zu den derzeit wichtigsten Bauprojekten der Stadt Rosenheim.
Die Innsbrucker Straße gehört zu den derzeit wichtigsten Bauprojekten der Stadt Rosenheim. © cs
Auch unterirdisch wird gebaut, zum Beispiel in der Schirmbeckstraße.
Auch unterirdisch wird gebaut, zum Beispiel in der Schirmbeckstraße. © cs
So könnte es schon bald am Mühlbachbogen aussehen, wenn die Planungen voranschreiten.
So könnte es schon bald am Mühlbachbogen aussehen, wenn die Planungen voranschreiten. © rm
Das bisherige Kinderhaus in der Finsterwalterstraße.
Das bisherige Kinderhaus in der Finsterwalterstraße. © rm
Hier entsteht bis 2013 ein Neubau für das Kinderhaus in der Finsterwalderstraße
Hier entsteht bis 2013 ein Neubau für das Kinderhaus in der Finsterwalderstraße © rm
An der Volksschule Fürstätt wurde parallel zum Unterricht gebaut.
An der Volksschule Fürstätt wurde parallel zum Unterricht gebaut. © rm
Direkt an der Turnhalle steht der Neubau an der Volksschule Fürstätt
Direkt an der Turnhalle steht der Neubau an der Volksschule Fürstätt © rm

Der stadtauswärts fließende Verkehr soll während dieser Zeit über Innstraße und Kufsteiner Straße umgeleitet werden. Die Dauer der Bauarbeiten ist mit sieben Monaten veranschlagt.

Ab dem 10. April ist die Innsbrucker Straße halbseitig ge

Zu Vollsperrungen kommt es derzeit auf der Erlenaustraße an der Kreuzung Schirmbeckstraße. Das Ende der Kanalbauarbeiten ist an dieser Stelle für Mitte Mai geplant. Wegen Tiefbauarbeiten komplett gesperrt ist auch die Sudelfeldstraße. Hier wird der Verkehr ab dem 27. April wieder fließen.

Weitere Maßnahmen im Straßenbau sind sowohl in ihren Auswirkungen als auch in ihrer Dauer weit weniger einschneidend. So werden zwischen März und Mai diesen Jahres die Geh- und Radwegen in Prinzregentenstraße und Westerndorfer Straße erneuert. Für die weiteren aktuell geplanten Straßenbauarbeiten im Stadtgebiet ist zumeist nicht mehr als eine Woche veranschlagt.

Baumaßnahmen bei Wasser und Energie

Für das Jahr 2012 plant die Stadt Rosenheim Investitionen von insgesamt 13 Mio. Euro allein im Bereich der Energie- und Wasserversorgung.

Zu den großen Projekten im Bereich Kanalbau gehören die momentan audauernden Baumaßnahmen in der Schirmbeckstraße. Im Mai sollen hier nach dreimonatiger Bauzeit gleich mehrere Leitungen erneuert sein. Auf 300 Metern werden hier Fernwärme- und Wasserleitungen sowie Mischwasserkanal neu verlegt. Das Bauende ist im Juni zu erwarten.

Die Verlegung von Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen wird im Weidenweg von Mitte März an rund vier Monate beanspruchen. Zusätzlich verlegen die Stadtwerke Rosenheim hier neue Gasleitungen. In der Prinzregentenstraße hat ebenfalls Mitte März der Bau begonnen. Hier ist in den kommenden Monaten mit einer halbseitigen Sperrung für den Verkehr zu rechnen.

Im Laufe des Jahres werden auch die Arbeiten am Baugebiet Mitterfeld abgeschlossen. Hier wird bereits an Fernwärme, Wasser, Strom und Telefonleitungen gearbeitet.

Baudezernent Helmut Cybulska äußerte sich im Interview mit rosenheim24 zu den Bauarbeiten für Fernwärmeleitungen beim Aicherpark, die entlang der Oberaustraße stattfinden. Die Arbeiten an der Hubertusstraße werden während der Pfingstferien in Nachtarbeit fertiggestellt.

Schulen und Krippen

Besonders zahlreich sind die Bauvorhaben der Stadt Rosenheim im Bereich der Kindereinrichtungen. Bereits für den Herbst 2012 ist die Fertigstellung des Neubaus an der Volksschule Fürstätt geplant. Seit 2009 wird parallel zum laufenden Schulbetrieb das dreigeschossige Gebäude direkt an der Turnhalle errichtet. Die Gesamtkosten hierfür betragen rund 5,6 Mio Euro.

Andere Projekte sind gerade erst am Beginn der Bauphase. Gleich mehrere Projekte, die im Rahmen des Krippenbauprogramms gefördert werden, stehen noch weit am Anfang. Dazu gehört der Neubau eines zweigeschossigen Kinderhausen in der Finsterwalderstrasse, in dem fünf Kindergruppen Platz finden sollen.

Hinzu kommen unter Anderem Erweiterungen von Kindergärten in der Severinstraße, der Meraner Straße und Endorfer Au. Das Ende der Bauarbeiten ist jeweils für Sommer oder Herbst 2013 geplant.

Eine Kinderkrippe ist auch auf dem Bauareal am Mühlbachbogen geplant. Hier steht jedoch ein Verwaltungsgebäude im Vordergrund, das voraussichtlich auf 2000 Quadratmetern errichtet wird. Zur Zeit befindet sich das Projekt noch in einer frühen Planungsphase. Bis die Baustelle tatsächlich eröffnet wird, kann es also noch eine Weile dauern.

Langfristige Planung fürs KUKO

Sowohl kostenintensiv als auch langfristig angelegt ist die Generalinstandsetzung des KUKO. Vom Sommer an werden bis voraussichtlich 2016 verschiedene Gebäudeteile saniert beziehungsweise völlig neu ausgerüstet. Dabei werden zum einen Bereiche wie Bühnentechnik oder Raumakustik erneuert. Andererseits stehen auch Brandschutzmaßnahmen auf dem Plan.

Dabei spielen der Ausbau von Flucht- und Rettungswegen, wie auch die Erneuerung von Brandmelde- und Sprinkleranlagen eine wichtige Rolle. Zusätzlich stehen sämtliche haustechnischen Anlagen zur Generalüberholung an.

Die Gesamtkosten allein für dieses Projekt belaufen sich nach aktuellen Planungen auf rund 8 Mio. Euro.

rm/mit Informationen der Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © cs

Kommentare