Verbindung zwischen Oberwöhr und Endorfer Au

Verliert der "Turnersteg" sein Holz-Fachwerkdach?

+

Rosenheim - Die Mangfallbrücke an der Turneralm verbindet die Stadtteile Oberwöhr und Endorfer Au. Nun muss die Brücke saniert werden.

Die Instandsetzung der Brücke mit ihrer charakteristischen Holz-Fachwerkkonstruktion würde laut Schätzungen der Verwaltung rund 400.000 Euro kosten. Schon bei einer Prüfung im Jahr 2010 wurden erhebliche Korrosionsschäden an den Verbindungsmitteln der einzelnen Holzteile und den Aussteifungsrahmen aus Stahl festgestellt. 

Nun will die Stadt handeln, weil sonst die Standsicherheit des Bauwerks gefährdet werden könnte. 

Stahl oder Blech statt Holz? 

Bei den Kosten bekam der CSU-Fraktionvorsitzende Herbert Borrmann aber Bauchschmerzen. Er hinterfragte, ob es nicht eine günstigere Lösung gibt. Schließlich sei der Überbau erst 1989 erstellt worden. 

Baudezernent Helmut Cybulska räumte ein, dass es keine Überdachung zum Schutz der Holzbausteile brauche, wenn man diese durch ein anderes Material wie etwa Stahl ersetze. Möglich wäre alternativ auch ein Blechdach zu errichten.

Nun wurde die Entscheidung über die Sanierung der Brücke vertagt. Zuerst soll die Verwaltung eine Kostengegenüberstellung erarbeiten. Letztlich wird wohl entscheidend sein, was dauerhaft wirtschaftlicher ist.  

Kommentare