Der Bürgerstiftung fehlen noch 2000 Euro

Rosenheim - Die Bürgerstiftung will vor allem benachteiligten Familien helfen, doch bevor die Arbeit beginnen kann, müssen noch 2000 Euro aufgebracht werden.

Dazu Britta Schätzel:

O-Ton

Zur Gründung der Stiftung fehlen nur noch 2000 Euro, so die Projektleiterin der Sozialen Stadt Rosenheim, Britta Schätzel. Dann wäre das Startkapital von 50.000 Euro beisammen. Bereits mit vier Stiftern könnte der Betrag gedeckt werden, so Schätzel.

Die Bürgerstiftung will vor allem benachteiligten Familien und Kindern unter die Arme greifen. Dazu gehören zum Beispiel das Erlernen eines Instruments oder der Besuch eines Schwimmkurses. Alle Infos zur Bürgerstiftung finden im Internet unter www.sozialestadt-rosenheim.de.

Quelle: Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT