Ein Stück Heimatgefühl an Weihnachten

+
Nicht nur das Geld allein, sondern auch Taten zählen! Darum haben der WV-Vorstand Reinhold Frey (links),samt seiner Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle Klaus Hertreiter (Mitte) und Petra Harzenetter (rechts), sowie der „Wiggerl“ in Zivil, die Ärmel hochgekrempelt und die Pakete - unter fachkundiger Anleitung der fleißigen Helferinnen der Rosenheimer und Rotter Tafeln - auch gleich noch gepackt.

Rosenheim - Jedes Jahr initiiert der Wirtschaftliche Verband (WV) als Veranstalter des Christkindlmarkts die Christbaumschmück-Aktion zu Gunsten der Rosenheimer Tafeln und einer Landkreis-Tafel.

Jedes Jahr initiiert der Wirtschaftliche Verband Rosenheim (WV) als Veranstalter des Rosenheimer Christkindlmarkts die Christbaumschmück-Aktion zu Gunsten der Rosenheimer Tafeln und einer Landkreis-Tafel. Bei den diesjährigen Vorbereitungen hat der WV von den Rosenheimer und Rotter Tafeln erfahren, dass dort heuer zahlreiche Flüchtlingsfamilien mitversorgt werden.

Um die traditionellen Speisen aus den Heimatländern der Familien zubereiten zu können, fehlt es bei den Institutionen immer wieder an bestimmten Lebensmitteln, wie z.B. Honig. Um diesen Menschen in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu bereiten und ihnen sozusagen ein Stück Heimatgefühl geben zu können, hat sich der WV kurzerhand entschlossen, knapp 100 Lebensmittelpakete gezielt für diese Flüchtlingsfamilien der Tafeln zur Verfügung zu stellen. Als Zuckerl oben drauf, gab es noch Confiserie Schokolade aus Rott. Da kann Weihnachten kommen!

Pressemeldung Wirtschaftlicher Verband

Kommentare