City-Management hat sich in Rosenheim umgehört

Wer öffnen darf, trotz Lockdown - Schokolade ist systemrelevant

Confiserie Dengel
+
Confiserie Dengel

Rosenheim - Der Großteil des Einzelhandels hat geschlossen, das ist hinlänglich bekannt, dennoch gibt es einige Sparten, die auch weiterhin geöffnet haben. Das City-Management Rosenheim hat sich umgehört, wer in der Innenstadt weiter seine Türen offen halt darf.

Die Pressemitteilung des City-Management Rosenheim im Wortlaut:

Lebensmittelläden sind geöffnet, darunter zählen beispielsweise Teegeschäfte, oder Feinkostläden oder auch der Unverpacktladen. Auch das Angebot der heimischen Confiserien gilt als Lebensmittel – spätestens jetzt haben wir den Beweis, Schokolade ist systemrelevant!

Gänzlich offen halten dürfen auch systemrelevante Sortimente wie Drogerien, Reformhäuser, Apotheken und Sanitätshäuser aber auch Babyfachgeschäfte. Optiker und Hörgeräteakustiker sind auch weiterhin für ihre Kunden vor Ort. „Die Frequenz ist auch in diesen Betrieben heute massiv eingebrochen“, so Roland Davanzo, von Davanzo Optik in der Salinstraße. Selbst Reinigungen sind aktuell noch für ihre Kunden da. Banken und Sparkassen, sowie Postdienstleister dürfen weiterhin geöffnet halten.

Roland Davanzo (Davanzo Optik)

Der harte Lockdown bringt somit sehr starke Einschränkungen mit sich. Dennoch sorgen einige Sparten dafür, die Versorgung aufrecht zu erhalten. Wer Waren darüber hinaus benötigt, findet zahlreiche regionale Onlineshops, bzw. kann meist auch telefonisch Waren bestellen, oder wird sogar virtuell beraten. Der Einzelhandel ist folglich auch weiterhin erreichbar, nur eben auf Distanz. Wer es nicht mehr zum perfekten Geschenk schafft, Gutscheine können fast allerorts bestellt werden und unkompliziert verschickt werden.

Die Mitteilung des City-Management Rosenheim

Kommentare