CITY WLAN der komro

Rosenheim bekommt sechs neue Hot Spots

+

Rosenheim - Das CITY WLAN ist bereits seit dem 26. Juni 2015 an acht Standorten in der Innenstadt in Betrieb. Weil dieses so gut angenommen ist, bekommt die Stadt sechs neue komro CITY WLAN Hot Spots zu Verfügung gestellt.

Die Erfolgsgeschichte begann am 28. November 2014 mit einem Pilotprojekt am Rosenheimer Christkindlmarkt. Seit 26. Juni 2015 ist das komro CITY WLAN im Regelbetrieb und bietet freies WLAN an bislang acht Standorten im Rosenheimer Innenstadtbereich. „Gut angenommen bedeutet für uns, dass wir täglich rund 3000 Nutzer in unserem komro CITY WLAN verzeichnen dürfen,“ freut sich Gert Vorwalder, Geschäftsführer der komro. „Jeder Nutzer verbleibt im Schnitt 35 Minuten in unserem freien WLAN.“

Besonders gut angenommene Standorte wurden nach Inbetriebnahme weiter optimiert und mit zusätzlichen Antennen ausgestattet. Diese nur rund 15 x 18 Zentimeter kleinen Antennen sind dezent und in ausreichender Höhe montiert, damit sie nicht ins Blickfeld rücken und sicher vor Vandalismus sind. 50 solcher modernster WLAN Antennen sind nun insgesamt unauffällig in das Stadtbild integriert.

„Verstärkt haben wir den Bereich rund um den Ludwigsplatz, die Kaiserstraße entlang bis zur Loretowiese, die ja nun ebenfalls Bestandteil des komro CITY WLAN Netzwerks wird,“ so Anton Schauer, technischer Projektleiter für das komro CITY WLAN. Auch im Salingarten wurde eine zusätzliche Antenne installiert, um dem wachsenden Zuspruch gerecht zu werden.

Das Erscheinungsbild der komro CITY WLAN Startseite wurde vollständig überarbeitet. Dort wählen sich die Nutzer mit der Bestätigung der Nutzungsbedingungen in das komro CITY WLAN ein. Dies geschieht perfekt mit einem einzigen Klick. Auch passt sich die Seite automatisch an die unterschiedlichen Displaygrößen von Smartphones, Tablett-PCs und Laptops an. Anton Schauer: „Hierbei hat sich die komro bestmöglich am Feedback der Nutzer orientiert.“

Von großem Interesse bei Bürgern und Gästen dürfte die nun nahezu lückenlose komro CITY WLAN Abdeckung vom Bahnhofsvorplatz bis zur Loretowiese zu Zeiten des Rosenheimer Herbstfestes sein. Überlastete Mobilfunknetze haben dort Verabredungen über Instant-Massaging-Dienste oder das beliebte Posten von „Selfies“ in den vergangenen Jahren zur Geduldsprobe werden lassen.

Ab 1. Juli stehen den Rosenheimern nun sechs neue komro CITY WLAN Hot Spots zur Verfügung:

· Loretowiese

· Mühlbachbogen

· Lokschuppen

· Tourist Info

· Salinplatz

· Südtiroler Platz (Bahnhofsvorplatz)

Kooperation mit dem Hochschulnetzwerk „eduroam“

Eine perfekte Ergänzung des CITY WLAN Service ergibt sich durch eine zusätzliche Kooperation mit der Hochschule Rosenheim. Auf allen von der komro betriebenen CITY WLAN HotSpots und den ergänzenden komro Business HotSpots in Gastronomie und Handel wurde das weltweite Studentennetzwerk eduroam freigeschaltet. Für Mitarbeitende und Studierende bietet eduroam den Nutzen, sich mit nur einer einheitlichen Benutzerkennung in vielen Hochschulstädten weltweit per WLAN sicher ins Internet und in nationale Wissenschaftsnetze einloggen zu können, ohne zeitliche Beschränkungen. Ein großer Vorteil beispielsweise bei Auslandssemestern oder Gastvorträgen.

Unmittelbar profitieren natürlich die rund 6.000 Studierenden sowie die Mitarbeiter der Hochschule Rosenheim davon, dass Sie nun auch an allen komro HotSpots in der Innenstadt direkten Zugang zum eduroam Netzwerk haben.

Inzwischen kann der Dienst in fast allen europäischen Ländern genutzt werden. Auch international gewinnt eduroam an Bedeutung und ist in Universitätsstädten in den USA, und Kanada und sogar in Saudi-Arabien, Südafrika, Brasilien, Indien und Singapur vertreten.

Pressemitteilung komro

Kommentare