X-Conference 2020

New Normal oder Normal News - Corporate Digital Responsibility und Digitale Ethik

X-Conference 2020 Header
+
Die X-Conference findet zum 3. Mal statt

Stephen Hawking meinte schon 2016, die Erschaffung KünstlicherIntelligenz werde das Beste sein, das der Menschheit passieren kann. Oder das Schlechteste.

Spricht man über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, müssen die Themen Digitale Ethik und Corporate Digital Responsibility zwangsweise mitgedacht werden. Dazu bietet die diesjährige X-Conference am 30. Oktober eine gute Gelegenheit. Die Anmeldung ist kostenlos.

2020 geht die X-Conference in die dritte Runde! Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz stand, beschäftigt sie sich dieses Jahrfolgerichtig mit der moralischen Seite der Digitalisierung. Insbesondere durch die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung in diesem Jahr einen enormen Schub erfahren und Einzug in alle Bereiche der Gesellschaft gehalten.

Deshalb findet die X-Conference in diesem Jahr nicht nur rein digital statt, sondern stellt die Frage, was im Zuge der tiefgreifenden Digitalisierung in unterschiedlichen Bereichen mitgedacht werden muss, um Gesundheit, Werte, Prinzipien und Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft zu erhalten. Je umfassender die Digitalisierung, desto wichtiger wird digitale Ethik bzw. Digital Responsibility.

Sarah Baumann (Management für Digitalisierung und Innovation, TH Rosenheim)

“Ebensowichtig wie die Entwicklung und Anwendung von Zukunftstechnologien ist die Beschäftigung mit drängenden Fragen zur Moral: An welchen Werten orientieren wir uns? Wer trägt die Verantwortung, wenn Technik versagt oder soziale Medien missbraucht werden? Die Beantwortung dieser Fragen darf kein Nischendasein führen!”

Sarah Baumann (Management für Digitalisierung und Innovation, TH Rosenheim)

Die Veranstalter freuen sich besonders, dass der Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim Andreas März und Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach die Konferenz mit Grußworten einleiten. Wie gewohnt startet die X-Conference am Vormittag mit Vorträgen namhaften Referentinnen und Referenten. Diese werden spannende Einblicke und Impulse rund um Digitale Ethik und Corporate Digital Responsibility (CDR) geben:

  • Angelika Pauer – PwC Deutschland: (Corporate-) Digital Responsibility – Eine Einführung
  • Dr. Marcus Raitner - BMW AG: Was hat CDR mit moderner Führung zu tun?
  • Dr. Matthias Orthwein – SKW Schwarz: Recht und Ethik in der digitalen Welt
  • Dr. Thomas-Gabriel Rüdiger – Hochschule Polizei Brandenburg: Haben wir eine Unrechtskultur im digitalen Raum?

Die gemeinsame Mittagspause kann von den Teilnehmern frei gestaltet werden. Zur Entspannung und Erholung bietet die X-Conference an dieser Stelle eine Remote Yoga-Session an. Danach geht es weiter in bis zu zwölf Breakout-Sessions, in denen verschiedenste Themen, Ideen und Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert werden können: 

  • Kreislaufwirtschaft 4.0 – Ashna Mudaffer(Business Upper Austria) 
  • Können wir einer „KI“ Moral beibringen! -Tobias Jonas (innFactory GmbH)
  • New normal – Wo bleibt die Privatsphäre? - Prof. Dr. Reiner Hüttl (Dekan Informatik, TH Rosenheim)
  • CDR – Getting started! Karine Rübner (BVDW, Ressortleiter Digital Responsibility) & Oliver Merx (CDR-Experte, dimension2) 
  • Zwischen Sicherheit und Freiheit: Herausforderungen der Digitalisierung für die Rechte von Kindern und Jugendlichen - Prof. Dr. Sabina Schutter(Campusleitung Mühldorf, TH Rosenheim) 
  • The future of university teaching? – An international view of the digital revolution in higher education - Prof. Dr. Holly Ott (TH Rosenheim)
  • „Data Process Modeling - Wie ausTransparenzWettbewerbsvorteile werden“ - Dominik Golle (LeiterZ.DB Themenplattform)
  • Führung im Zeitalter von Big Data – Von der Angst vorm „gläsernen Mitarbeiter“ zum innovativen Führungsansatz – Dr. Florian Wiesböck (GF, HW Digital Consulting) & Maren Gierlich (LMU München) 
  • Don’t Believe the Hype! Wie steht’s um die Roboter in der Pflege tatsächlich? – Prof. Dr. Martin Müller (TH Rosenheim)
  • Stop talking, start acting - CDR@WELEDA - Jakob Wößner-(Manager Organisationsentwicklung & digitale Transformation, Weleda AG) 

Für die Veranstaltung wird eine digitale Event-Plattformverwendet, über die die Teilnehmer nicht nur Zugriff auf die unterschiedlichen, virtuellen Vortragsräume haben und insbesondere am Nachmittag zwischen den Sessions wechseln können. Die Plattform erlaubt es den Teilnehmer zudem, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen, sowie virtuelle Messestände der Partnerunternehmen zu besuchen. 

Prof. Heinrich Köster (Präsident der TH Rosenheim)

Digitalisierung ist das bestimmende Thema unserer Zeit. Die zunehmende Durchdringung der Gesellschaft mit digitaler Technologie bringt enorme Chancen mit sich, wirft aber auch Fragen auf: Wie sicher sind Daten, welche Verantwortung kann man Robotern übertragen und ist Künstliche Intelligenz gar eine Bedrohung für die Menschheit? Es ist wichtig, dass wir uns Gedanken darüber machen, wie wir eigentlich leben wollen. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass sich Technologien so weiterentwickeln, dass sie dem Wohle des Menschen dienen. Diese Motivation treibt auch die Forschung an der TH Rosenheim an.

Prof. Heinrich Köster (Präsident der TH Rosenheim)

Für wen ist die X-Conference gedacht?

Mit der X-Conference werden auf der einen Seite Unternehmer bzw. Unternehmensvertreter aller Branchen und Unternehmensgrößen adressiert. Auf der anderen Seite richtet sich die Veranstaltung an die Wissenschaft, d.h. Studierende und Mitarbeiter der Hochschule sowie an interessierte Schüler der Kollegstufe sowie ganz allgemein am Wandel und Technologie interessierte Personen.

Josef Willkommer (Mitgründer und Geschäftsführer, TechDivision GmbH)

Die fortschreitende Digitalisierung und immer neue Technologien bieten für jeden von uns enorme Chance und Möglichkeiten, allerdings hat auch diese Medaille zwei Seiten. Durch die Zunahme der Datenmengen sowie entsprechende Analysemöglichkeiten wird es sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen immer wichtiger mit Umsicht und Sorgfalt vorzugehen. Und alleine die Tatsache, dass bestimmte Dinge aufgrund der inzwischen verfügbaren Daten und Tools mittlerweile möglich sind, geben uns nicht automatisch das Recht dies auch wirklich zu nutzen. Willkommen im Bereich der Digital Responsiblity und der digitalen Ethik.“

Josef Willkommer (Mitgründer und Geschäftsführer, TechDivision GmbH)

Von wem wird die X-Conference organisiert?

Das Event ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der TH Rosenheim zusammen mit dem in Kolbermoor ansässigen Digital-Dienstleister TechDivision. Dabei liefert die Hochschule nicht nur das wissenschaftliche Fundament: Von Gesundheitsmanagement über Maschinenbau bis hin zu Architektur, Holztechnik und Informatik – die TH Rosenheim bietet ein facettenreiches Spektrum in Lehre und Forschung.

Ihre Schwerpunkte liegen in den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Gesundheit. Als wichtigste Bildungseinrichtung Südostoberbayerns ist sie stark in der Region verwurzelt und wirkt als langjähriger, etablierter Partner der lokalen und regionalen Wirtschaft und Industrie als Motor durch Wissens- und Technologietransfer.

Das Thema Digitalisierung mit all seinen Facetten erfährt an der TH Rosenheim seit vielen Jahre hohe Bedeutung, sei es im Bereich Informatik, Ingenieurs- oder sogar Gesundheitswissenschaften. Die Praxis-Impulse werden aufgrund der langjährigen, branchenübergreifenden Erfahrung im Bereich Digitalisierung und Transformation von TechDivision beigesteuert.

Das 2006 von ehemaligen Studierenden der TH Rosenheim gegründete Unternehmen entwickelte sich in den letzten Jahren von einem 3-Mann Unternehmen zu einemführenden Dienstleister für Digitalisierungsprojekte im deutschsprachigen Raum und beschäftigt inzwischen mehr als 120 Mitarbeiter an vier Standorten in Kolbermoor, München, Leipzig und Hamburg.

Die Veranstalterfreuen sich besonders, dass sich mittlerweile ein festerStamm an Personen und Partnern wie Dr. Birgit Seeholzer von der WirtschaftsförderungTraunstein, Stefan Neumann vom Informationskreis der Wirtschaft Traun/Alz und Daniel Artmann, zweiter Bürgermeister von Rosenheim und Geschäftsführer des Digitalen Gründerzentrums Stellwerk 18 aufgebaut hat, die sich jedes Jahr weit über ein normales Sponsoring hinaus für die X-Conference engagieren und mit Begeisterung bei der Sache sind!

Das Event wird neben den unten genannten Gold- und Silbersponsoren auch noch von der Stadt Rosenheim, Interreg Alpine Space und der ROSIK unterstützt. Hierbei gilt ein besonderer Dank den Partnern und Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung mit kostenloser Teilnahme nicht möglich wäre.

Die Sponsoren im Überblick

Gold Sponsoren:

Silber Sponsoren:

Stellwerk 18 Weichen in die digitale Zukunft

Landkreis Rosenheim

white duck cloud and software engineering

IHK Akademie München und Oberbayern

Auf www.x-confernce.de gibt es mehr Infos zu der Veranstaltung sowie die kostenlose Anmeldung

Hier geht es zu der Homepage!

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.