Inzidenzwert liegt bei 114,9

Corona-Ampel der Stadt Rosenheim „dunkelrot“ - neue Maßnahmen ab Mitternacht?

Die Corona-Ampel der Stadt Rosenheim hat auf „dunkelrot“ geschaltet. Der Inzidenzwert liegt über 100.
+
Die Corona-Ampel der Stadt Rosenheim hat am Freitag, 23. Oktober, auf „dunkelrot“ geschaltet. Der Inzidenzwert liegt über 100.

Stadt Rosenheim – Die-7-Tage-Inzidenz der Stadt Rosenheim liegt laut dem Robert-Koch-Institut nun bei 114,9. Mit der Anpassung der Bayerischen Regierung der Corona-Ampeln zum Freitag, 23. Oktober, gelten wohl ab Mitternacht nun nochmals strengere Maßnahmen.

In einer Pressemitteilung des Bayerischen Gesundheitsministeriums vom Donnerstag wurden ergänzende Regelungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie für besonders betroffene Gebiete bekannt gegeben. Demnach schaltet die Corona-Ampel auf dunkelrot, wenn der Inzidenzwert bei über 100 liegt. Diesen Wert hat die Stadt Rosenheim laut dem Robert-Koch-Institut am Freitag, 23. Oktober, überschritten.

Inzidenzwert über 100: Corona-Ampel der Stadt Rosenheim „dunkelrot“ - neue Maßnahmen wohl ab Mitternacht

Im Kern werden ergänzende Regelungen für Gebiete geschaffen, in denen die Infektionsinzidenz über 100 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt. „Hier gilt es jetzt, schnell und entschlossen zu handeln. Denn bei Inzidenzen jenseits der 100-Schwelle wird die Kontaktnachverfolgung deutlich schwieriger und die Gefahr einer unkontrollierten Ausbreitung erhöht sich erheblich“, so Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Nach Überschreiten der 100-Inzidenz unterliegen die Kreise und Städte ab 0.00 Uhr des Folgetages den jeweils zutreffenden Maßnahmen der Infektionsschutzverordnung. Die ergänzenden Regelungen sehen insbesondere weitere Reduzierungen von Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen aller Art sowie eine Senkung der Sperrstunde auf 21.00 Uhr vor. So dürfen künftig nur noch 50 Personen an einer Veranstaltung teilnehmen. Eine offizielle Bestätigung der Stadt Rosenheim diesbezüglich lässt noch auf sich warten. Dagegen wurde aber bereits der Mantelsonntag am 25. Oktober abgesagt.

Weiterhin Kontakte auf fünf Personen oder zwei Hausstände beschränkt

Ansonsten bleiben die Maßnahmen der bisherigen Allgemeinverfügung bestehen. Somit sind weiterhin private Feiern (Hochzeit, Geburtstage o.ä.) und Kontakte – zuhause wie im öffentlichen Raum - auf zwei Hausstände oder maximal fünf Personen begrenzt. Ebenfalls unberührt bleibt die Maskenpflicht in der Fußgängerzone.

Kreise und Städte, die eine 35er, 50er- oder künftig auch 100er-Inzidenz überschreiten, werden täglich um 15 Uhr auf der Startseite des bayerischen Gesundheitsministeriums bekanntgegeben. Der Landkreis Rosenheim befindet sich mit einem Wert von 85,7 noch unter dieser neuen Regelung.

Umfrage

„Das Coronavirus kann sich in diesem Ausmaß auch deshalb verbreiten, wenn zu viele Menschen zu wenig Abstand halten oder die Hygieneregeln missachten. Die stark steigenden Zahlen zeigen, dass wir genau hier den Hebel ansetzen müssen“, begründet Huml die Ergänzung der Corona-Ampel.

jz

Kommentare