Corona-Demo im Rosenheimer Salinpark am Montagvormittag

„Wenn das alles was gebracht hätte, warum gehen dann die Infektionszahlen weiter nach oben?“

Polizei Münchener Straße Salingarten 11. Januar 2021
+
In der Innenstadt von Rosenheim - hier in der Münchener Straße - ist die Polizei mit einem größeren Aufgebot im Einsatz.

Am Montagvormittag fand im Rosenheimer Salinpark eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Die Polizei war mit vielen Kräften vor Ort, die Demo selbst verlief friedlich.

Rosenheim - Großes Polizeiaufgebot am Montagmorgen am Rosenheimer Salinpark. Acht Polizeibusse haben sich rund um den Salinpark positioniert. Der Grund: Eine angemeldete Demonstration, die entfernt mit der eigentlich geplanten Wiedereröffnung des Intersportgeschäftes Siebzehnrübl in der Rosenheimer Innenstadt zu tun hat. Vor Ort ist wenig los. Nur knapp über eine Hand voll Demonstranten sind gekommen, um der Kundgebung zu lauschen. Mit der Zeit gesellten sich mehr und mehr Menschen dazu. Das Mikrofon wurde auch für Bürger zugänglich gemacht.

„Wenn das alles was gebracht hätte, warum gehen dann die Infektionszahlen weiter nach oben?“

Franz Stemmer, Organisator der Demonstration sagt im Gespräch mit unserer Reporterin vor Ort: „Wir machen das aus Solidarität mit dem Einzelhandel. Ausschlaggebend war die Aktion von Herrn Siebzehnrübl, der ja eigentlich heute aufmachen wollte, dann aber einen Rückzieher gemacht hat.“ Stemmer, der selber Unternehmer ist, hält den Lockdown unverhältnismäßig. „Für eine Krankheit, die zu keiner erkennbaren Übersterblichkeit geführt hat alles zuzusperren und die Wirtschaft an die Wand zu fahren, das ist nicht nachvollziehbar. Es kann sein, dass es an den Maßnahmen liegt, das wäre aber auch eine Verschwörungstheorie,“ so Stemmer.

Veranstalter Franz Stemmer spricht bei der Corona-Demo im Rosenheimer Salingarten

In seiner Kundgebung kritisiert der Unternehmer vor allem Maßnahmen wie den Lockdown, Maskenpflicht und Mindestabstand. „Wenn das alles was gebracht hätte, warum gehen dann die Infektionszahlen weiter nach oben? Und auch Maßnahmen wie die Ausgangssperre ab 21 Uhr oder ein Alkoholverbot sind in keiner Weise mehr logisch nachvollziehbar. Das muss doch jedem vernünftigen mündigen Bürger mal bewusst werden, dass die bisherigen Maßnahmen gar nichts gebracht haben.“ Er spricht auch die seit Dezember steigenden Todeszahlen an: „Wie kann denn das sein, dass jetzt die Todeszahlen steigen, was hat sich denn da geändert seitdem? Könnte das mit der Anberaumung der Impfungen zu tun haben? Böse Verschwörungstheorie. Das sind einfach Fragen, die man sich stellen muss.“

Eigentlich hätte die Demonstration auf dem Max-Josefs-Platz stattfinden sollen, dort sei laut den Veranstaltern jedoch eine Baustelle geplant, wie die Stadt ihnen mitgeteilt habe, weswegen man in den Salinpark ausgewichen sei.

Immer wieder gesellen sich Passanten hinzu und lauschten der Kundgebung

Kommentare