Am Samstag in Rosenheims Innenstadt

Demo zur Abschaffung des Ponykarussells auf dem Rosenheimer Herbstfest 2021

Das Ponykarussell auf dem Rosenheimer Herbstfest
+
Das Ponykarussell hat auf dem Rosenheimer Herbstfest eine lange Tradition. Tierschützer kämpfen für die Abschaffung des Karussells.

Rosenheim - Am Samstag findet in der Rosenheimer Innenstadt eine Demo zur Abschaffung des Ponykarussells auf dem Rosenheimer Herbstfest statt.

Die Tierrechtsorganisation Animals United e.V. hat für kommenden Samstag, 12. September, eine Demo zur Abschaffung des Ponykarussells auf dem Rosenheimer Herbstfest angemeldet. Die Veranstaltung wird von 12 bis 15.30 Uhr dauern, das bestätigte Christian Schwalm, Pressesprecher der Stadt Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de. Angemeldet sind 50 Personen, die unter Einhaltung der Coronabedingungen mit einer Mund-Nasen-Bedeckung demonstrieren dürfen. Bei dem Demozug dürfen sie nur den rechten Fahrbahnstreifen der Straßen benutzen.

Demo gegen das Ponykarussell auf dem Rosenheimer Herbstfest

„Im Herbst diesen Jahres wird der Wirtschaftliche Verband der Stadt und des Landkreises Rosenheim e.V. die Entscheidung für die Schaustellbetriebe auf dem Herbstfest Rosenheim 2021 treffen“, heißt es von Seiten der Veranstalter. „Daher werden wir rechtzeitig vorher für ein Herbstfest mit weniger Tierleid demonstrieren.“

„Es liegt uns fern, die optimistische Stimmung im Zuge der Planungen für das Herbstfest 2021 zu stören. Aber die Stadt lässt weiterhin zu, dass die Ponys auf dem Volksfest leiden. Daher bleibt uns keine andere Wahl, als durch den Protest auf diese Missstände aufmerksam zu machen“, so Jana Gall, Leiterin des „Peta zwei“-Streetteams Rosenheim. „Rosenheim sollte sich ein Beispiel an Städten wie Düsseldorf, Konstanz oder Duisburg nehmen, wo ‚Ponykarussells‘ nicht mehr zugelassen werden.“

Der Ablauf der Demo:

Ab 12 Uhr soll auf der gesperrten Münchener Straße vor dem Karstadt ein Ponykarussell nachempfunden werden. Die Veranstalter wollen damit auch auf die Petition gegen das Ponykarussell aufmerksam machen und Passanten über die Möglichkeiten, sich an den Wirtschaftlichen Verband zu wenden, aufgeklären.

Freiwillige von ARIWA, Animals United und „Peta zwei“ stehen zudem an einem am Infostand zur Verfügung. Um 14 Uhr wird es dann einen Protestzug durch die Innenstadt geben, der mit der Abschlusskundgebung ab 14.45 Uhr endet.

jb

Kommentare