Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Feuerteufel in Rosenheim unterwegs? Brandstiftung an zwei Autos

Rosenheim - Am Freitagabend, den 4. September, brach bei zwei geparkten Autos im Rosenheimer Stadtteil Fürstätt jeweils ein Feuer aus, wodurch die Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandlegung aufgenommen und ist nun auf der Suche nach Zeugen.

Am Freitagabend, den 4. September, meldeten Anwohner gegen 20.50 Uhr der Integrierten Leitstelle, dass der Außenspiegel der Beifahrerseite eines in der Salurner Straße geparkten Autos der Marke Renault in Brand geraten sei. Durch das beherzte Eingreifen der Anwohner konnte der Brand rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Fahrzeug verhindert werden. Dennoch entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Nur wenige Minuten später wurde in der gleichen Straße ein weiterer Anwohner darauf aufmerksam, dass auch an einem Fahrzeug der Marke Fiat-Abarth der Außenspiegel der Beifahrerseite brannte. Der Anwohner konnte wiederum den Brand zügig löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen, die in weiterer Folge vom Fachkommissariat 1 der Kripo Rosenheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft geführt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einer vorsätzlichen Legung der Brände ausgegangen werden. Die ermittelnden Beamten sind nun auf der Suche nach Zeugen:

Zeugenaufruf: Frau mit Hund gesucht

Anwohner berichteten der Polizei von einer Frau, die zur Tatzeit mit einem großen Hund mit dunklem Fell zu Fuß in der Salurner Straße unterwegs war und die Anwohner auf den Brand des Renaults aufmerksam machte. Diese Frau könnte eine wichtige Zeugin sein und wird gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden.

Generell hat die Kripo Rosenheim folgende Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Freitagabend, den 4. September, insbesondere in der Zeit von 20.30 bis 21.30 Uhr, im Bereich der Salurner Straße in Rosenheim, Stadtteil Fürstätt, verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?
  • Wer hat sonst in dem Bereich bzw. der näheren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die zur Klärung der Tat führen könnten?

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa

Kommentare