Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ungarische Besucher bei der Firma Kathrein

+

Rosenheim - Eine hochrangige ingarische Regierungsdelegation besuchte die Kathrein-Werke KG. Die Besucher informierten sich über das Ausbildungswesen von Kathrein.

Eine hochrangige ungarische Regierungsdelegation, bestehend aus dem Staatsminister für Beschäftigungspolitik Sándor Czomba (im Bild rechts), dem stellvertretenden Staatssekretär für europäische und interne Angelegenheiten Balázs Hidvéghi, dem Abteilungsleiter für Berufsausbildung László Odrobina, der leitenden Beraterin Szófia Lux, dem Berater des stellvertretenden Staatssekretärs für europäische und interne Angelegenheiten Nikolett Hos, dem Vizepräsident für Bildung (ungarische IHK) Tamás Bihall, sowie der Dolmetscherin Tünde Huller und dem Leiter der Handelsabteilung im ungarischen Konsulat in München Sandor Kovács, besuchte jetzt die KATHREIN-Werke KG. Unter dem Titel "Duale Ausbildung im Betrieb" informierten sich die Besucher über das Ausbildungswesen der Firma Kathrein und holte Auskunft über die Qualifizierung von Fachkräften in Bayern beziehungsweise ganz Deutschland ein. Prof. Dr. Dr. h. c. Anton Kathrein: "Es ist uns bewusst, dass künftig nur die Unternehmen erfolgreich sein werden, die über die qualifiziertesten Mitarbeiter verfügen. Der Wettbewerb um ‘kluge Köpfe’ wird sich in den nächsten Jahren bei uns weiter verstärken."

KATHREIN-Werke KG

Kommentare