Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Eiszeit kommt! – Starbulls live bei Radio Charivari

+
Stephan Mikat (links) und Andreas Nickl.

Rosenheim - „Eishockey is coming home!” heißt es ab Freitag bei Radio Charivari. Beim Heimspiel der Starbulls Rosenheim gegen die Black Hawks Passau steigt das Rosenheimer Lokalradio wieder in die Eishockey-Übertragungen ein.

Bis zum Saisonende berichtet der Rosenheimer Regionalsender dann regelmäßig von Heim- und Auswärtsspielen des Eishockey-Oberligisten live in Einblendungen. „Ein paar technische Tests sind noch notwendig, um reibungslose Liveschaltungen zu ermöglichen,“ sagt Studioleiter Andreas Nickl. „Bis zum Freitag wird aber alles stehen!“

Eiszeit wird die Sendung heißen, die auch über die Ergebnisse der anderen Oberliga-Begegnungen informieren wird. Ausgebaut wird zudem die Nachberichterstattung über die Starbulls-Partien. Die Pressekonferenzen nach den Heimspielen sollen live im Radio zu hören sein, ein Service für alle Fans, die dann auf dem Weg nachhause sind. Am darauffolgenden Tag gibt es in „Charivari am Morgen“ ausführliche Zusammenfassungen. Reportagen und Moderation übernehmen Stephan Mikat und Andi Nickl. Schon zu Bundesliga-Zeiten haben beide die damalige Eishockey-Sendung bei Charivari moderiert.

Radio Charivari empfangen Sie auf UKW 92.3, 96.7, 100.6 und 104.2 MHz, im Kabel auf 99.50 und 91.35 MHz und im Internet unter www.radio-charivari.de.

Pressemitteilung Radio Charivari

Kommentare