Erneuerung der Versorgungsleitungen in Rosenheim

Bauarbeiten und Einbahnregelung in der Königstraße ab 21. April

Die Stadtwerke Rosenheim nehmen ab dem 21. April Baumaßnahmen in der Königstraße vor. Es werden sowohl Fernwärme- als auch Wasserleitungen erneuert. Dazu wird die Königstraße halbseitig gesperrt.

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim – In der Königstraße beginnen die Stadtwerke Rosenheim (SWRO) am Mittwoch, 21. April mit einer mehrmonatigen Baumaßnahme zur Erneuerung der dortigen Fernwärmeleitungen. Die Leitungen befinden sich hier in einem sogenannten Haubenkanal. Dieser ist baufällig, weshalb die Rohre bereits starke Beschädigungen aufweisen. Um weitere Schäden und Versorgungsbeeinträchtigungen zu vermeiden, werden die Fernwärmeleitungen neu verlegt.

Gleichzeitig erneuern die Stadtwerke die Wasserleitung. Rohrleitungsbau in zwei Baubschnitten Die östliche Seite der Königstraße wird gemäß verkehrsrechtlicher Anordnung von Hausnummer 1 bis 19 auf einer Länge von rund 270 Meter halbseitig gesperrt und eine Einbahnregelung eingerichtet. Die Königstraße bleibt stadtauswärts, also vom Ludwigsplatz kommend in Richtung Rathausstraße, befahrbar.

Im ersten Bauabschnitt (BA I) wird die Einfahrt Am Nörreut gesperrt und der Verkehr stadteinwärts über die Bismarkstraße umgeleitet. Im drauffolgenden zweiten Baubschnitt (BA II) wird die Einfahrt Am Nörreut wieder freigegeben. Im letzten Abschnitt (BAIII) wird die Abzweigung Bismarkstraße gesperrt.

Die Parkplätze auf der östlichen Straßenseite entfallen abschnittsweise für die Dauer der Bauarbeiten. Fertigstellung Mitte September Die SWRO rechnen mit einer Bauzeit von rund fünf Monaten und planen die Rohrleitungsbauarbeiten Anfang September abschließen. Danach folgt die Wiederherstellung der Oberflächen, so dass die Gesamtmaßnahme voraussichtlich Mitte September fertiggestellt sein wird. 

Pressemitteilung der Stadtwerke Rosenheim im Wortlaut

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare