„Kids aktiv“ in der Endorferau

+
Der zehnjährige Kindersprecher Can (im Vordergrund unten) erklärt den Kindern von "Kids aktiv", Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (rechts), Markus Bundil und Varola Winkler vom Stadtjugendring die Galerie.

Rosenheim - "Kids aktiv" ist ein offenes Angebot für Kinder unter zwölf Jahren im Jugendtreff "Energy" in der Endorfer Au.

Einmal in der Woche können hier Kinder spielen, basteln und selbstgemachten Obstsalat verzehren. Neben Aktionen, verschiedenen Festen und Ausflügen steht den Kindern eine Anlaufstelle im Stadtteil zur Verfügung, an die sie sich zu jeder Zeit mit ihren Anliegen, Sorgen und Nöten wenden können.Betreut wird der Treff von Carolin Winkler vom Stadtjugendring (SJR) und von Catharina Theisen von Startklar Schätzel sowie dem Schüler Max Hennes als Honorarkraft.

Während eines Schulbesuches im Rathaus nahm der zehnjährige Kindersprecher Can Acarturk allen Mut zusammen und lud die Oberbürgermeisterin zu einem Besuch zu "Kids aktiv" ein und bat sie um ihre Schirmherrschaft. Bauer sagte spontan zu und erschien jetzt im "Energy" zu einer Führung durch die Bildergalerie, welche die Aktivitäten von "Kids Aktiv" darstellt. Anschließend überzeugten sich die Oberbürgermeisterin und Dezernent Michael Keneder an den verschiedenen Spiel- und Bastelstationen von der Kreativität der Kinder.

Bis zu 40 Kinder bastelten mit Laubsägen und Salzteig, stellten Buttons her, spielten Billard und Kicker und bauten eine Domino-Figur. In der Küche bereiteten Kinder Obstsalat und Sandwiches zu. An der Malstation beteiligte sich Bauer, eine passionierte Taucherin, an einem Gemeinschaftsbild mit dem Thema "Unterwasserwelt". Die Kinder trugen ihr auch Wünsche vor wie zum Beispiel die Renovierung des Bolzplatzes. Wie es auch das Konzept "Hab Mut - komm mit" von Carolin Winkler vom SJR vorsieht, war es Bauer sehr wichtig, dass den Kindern bestehende Angebote wie die Spielstadt "Mini-Ro" am Happingerausee, das Pfingstzeltlager des SJR oder die Dinosaurier-Ausstellung ermöglicht werden. Nach einem lebendigen Kindertag und einigen Bastelgeschenken übernahm die Oberbürgermeisterin auch die Schirmherrschaft für "Kids aktiv".

Ein weiterer positiver Effekt des Tages lag darin, dass die jungen Besucher eindrucksvoll erkennen konnten, dass sie auch als Kinder die Möglichkeit haben, in ihrer Stadt etwas zu bewirken, wenn Ideen konsequent verfolgt werden. Das nächste Zusammentreffen wird nach Vorschlag von Gabriele Bauer in einer Eisdiele stattfinden, was die "Kids-aktiv"-Kinder natürlich sehr freut. re

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT