Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Demnächst Wiedereröffnung an der Prinzregentenstraße

Das sind die neuen Betreiber der „Griechische Taverne“ in Rosenheim

Ein Vertreter von Auerbräu und die neuen Wirtsleute der „Griechischen Taverne“ an der Prinzregentenstraße in Rosenheim, Nelli Papjanz und Levon Arakelyen.
+
Ein Vertreter von Auerbräu und die neuen Wirtsleute der „Griechischen Taverne“ an der Prinzregentenstraße in Rosenheim, Nelli Papjanz und Levon Arakelyen.

Rosenheim - Seit Mai war Pause in der „Griechischen Taverne“ an der Prinzregentenstraße in Rosenheim. Doch nun will die Wirtsfamilie Papjanz-Arakelyan dort die Tradition des beliebten Restaurants fortsetzen. Wir haben sie kurz vor der Eröffnung am Freitag (29. Juli) getroffen.

Rosenheim – Langsam setzt der Lkw eines Fruchtlieferanten zurück. Levon Arakelyen unterstützt den Fahrer beim Einparken. Schließlich kommt das Fahrzeug zum Stehen und das Ausladen beginnt. „Derzeit kommen hier gefühlt ständig Lkws und Lieferwagen an, damit wir für die Eröffnung am Freitag mit allem ausgestattet sind“, berichtet Arakelyen im Anschluss. Wir sitzen auf der komplett erneuerten Terrasse des Restaurants an der Prinzregentenstraße. Ab und zu werfen vorbeikommende Passanten und Radfahrer neugierige Blicke auf das Traditionslokal. „Es kommen immer wieder Leute und wollen wissen, wann es wieder losgeht“, so Arakelyens Frau Nelli Papjanz, „Viele können es kaum noch abwarten.“

Es war ein schwerer Schlag für die Gastronomieszene in Rosenheim: Nach fast vier Jahrzehnten schlossen im Mai diesen Jahres Aristidis und Maria Vassios die Griechische Taverne an der Prinzregentenstraße. Triumphe und Aufstiege, Wahlsiege und Theaterpremieren, Geburtstage und Jubiläen, Beförderungen und Abschlüsse wurden dort gefeiert. Sportler, Politiker, Künstler, Schauspieler, Beamte, Studenten oder Berufsschüler schätzten das Lokal. Nach 38 Jahren ohne Ruhetag und Urlaub sei der Akku nicht mehr so voll wie einst gewesen, außerdem möchte sich das Paar, das drei Kinder und ein zweijähriges Enkelkind hat, jetzt mehr um Familie und Hobbys kümmern, wie sie den OVB-Heimatzeitungen berichteten.

Rückzug nach fast 40 Jahren: Aristidis und Maria Vassios von der Griechischen Taverne in der Prinzregentenstraße.

Damals stand dann noch nicht abschließend fest, wie es weitergeht. Doch nun werden Nelli Papjanz und Levon Arakelyen übernehmen. „Ich habe vor etwa 12 Jahren für zwei Jahre hier als Kellner gearbeitet“, berichtet Arakelyen, „Auch unser Koch hat vor etwa 15 Jahren hier gearbeitet.“ Auch sonst solle Kontinuität gewahrt werden. „Wir haben uns die Speisekarte angeschaut. Im Wesentlichen wird es weiter beim gewohnten Angebot bleiben, wir haben nur hier und da ein paar Anpassungen beispielsweise bei den Beilagen vorgenommen.“ Weiterhin wird außerdem das Bier von Auerbräu ausgeschenkt werden.

„Die Brauerei aber auch der Hauseigentümer haben uns finanziell bei den Umbauarbeiten unter die Arme gegriffen, wofür wir enorm dankbar sind“, berichtet Arakelyen, „Küche und Bierkühlung sind nun runderneuert. Der gesamte Gastraum, die Sanitäranlagen und die Terrasse haben ebenfalls eine Überarbeitung erfahren und sind nun wieder wie neu.“ Auch das Schild der Taverne werde ausgewechselt werden zu einem Neuen, in angepasstem Design. „Los geht es dann am Freitag, ab 17 Uhr. Alle weiteren Informationen zu unseren Öffnungszeiten und so weiter erfahrt ihr auf unserer Website, sowie unseren Auftritten auf Facebook und Instagram. Wir freuen uns schon darauf, euch bei uns begrüßen zu dürfen!“

hs

Kommentare