Hauptzollamt kämpft gegen Markenpiraten

Rosenheim - Das Hauptzollamt veröffentlichte am Montag seinen Jahresbericht. Daraus geht hervor, dass man weiterhin mit Marken- und Produktpiraterie zu kämpfen hat.

Florian Koller vom Rosenheimer Hauptzollamt:

O-ton

Produkt- und Markenpiraterie sind beim Hauptzollamt Rosenheim weiterhin ein großes Thema. Das sagte Florian Koller vom Rosenheimer Hauptzollamt nach dem gestern veröffentlichten Jahresbericht für das vergangene Jahr 2011. Daran hingen viele Arbeitsplätze, jährlich gingen mehrere 10.000 Arbeitsplätze dadurch verloren, so Koller. Gefälscht würden unter anderem Spielkonsolen, Handtaschen, Schuhe, aber auch Sachen wie zum Beispiel Aluminiumfelgen. Hier könne es besonders gefährlich werden, wenn eine der billigen Aluminiumfelgen breche und dadurch ein Unfall passiere, so Koller. Das Hauptzollamt Rosenheim kontrolliert mit seinen 520 Mitarbeitern den gesamten südostbayerischen Raum.

Quelle: Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare