Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wiesn: Guter Ticket-Verkauf der Bergbahnen

Verkaufsstand
+
Ingrid Dangl von den Chiemgau-Thermen bedankt sich mit einem Wellness-Gutschein für die Verkaufsaktion bei Isabelle Meyer (re.) und Elisabeth Ammelsberger.

Rosenheim -  Höchst zufriedenstellend war heuer die Aktion der heimischen Bergbahnen auf Hocheck, Hochries, Kampenwand und Wendelstein auf dem Rosenheimer Herbstfest.

Insgesamt 518 so genannte „Gipfel-hoch4-plus-Tickets“ mit einer Gültigkeit von zwei Jahren und mit einer Zusatz-Eintritts-Ermäßigung bei den Chiemgau Thermen in Bad Endorf wurden in diesem Jahr in der Auerbräu-Festhalle von Elisabeth Ammelsberger und Isabella Meyer verkauft.

Für jeden Käufer spendierte als Förderer der heimischen Bergbahnen Auerbräu noch eine Gratis-Maß Wiesnbier dazu. Verständlich, dass sich die Vertreter der Bergbahnen und der Chiemgau Thermen bei Auerbräu-Chef Ferdinand Steinacher, bei Festwirt Andreas Schmidt sowie bei den stets freundlichen Verkäuferinnen mit kleinen Präsenten bedankten.

Weitere Präsente in Form eines Bildbandes vom Landkreis Rosenheim stiftete der Wirtschaftliche Verband Rosenheim als Partner der Aktion „Gipfel-hoch4-plus“ jeweils an den 300. Käufer (Anton Maurer vom Samerberg) und an den 500. Käufer (Gerhard Leitsmüller aus Rosenheim). Die stark vergünstigten Karten „Gipfel-hoch4-plus“ gibt es auch nach dem Herbstfest noch und zwar bei den beteiligten Bahnen, bei der Chiemgau Therme sowie bei den jeweiligen Verkehrsämtern sowie bei der Tourist-Information in Rosenheim.

Pressebericht Wendelsteinbahn

Kommentare