Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Königliche Zustimmung für Trachtler-Hoibe

+
König Ludwig-II-Double Michael Posawec präsentiert (z. T. mit Marisa Steegmüller) die „Trachtler-Hoibe“

Rosenheim - Königliche Zustimmung gab es von Seiten des Ludwig-Doubles für die renommierte "Trachtler-Hoibe" der Flötzingerbrauerei.

Seit einem Jahr gibt es von der Flötzinger Brauerei Rosenheim die so genannte "Trachtler-Hoibe". Diese spezielle Bierabfüllung mit einem entsprechenden Etikett wurde von der Brauerei-Familie Steegmüller aus Verbundenheit mit der heimischen Brauchtumspflege auf den Markt gebracht. Von jedem verkauften Träger kommen fünfzig Cent für die Nachwuchsförderung der Trachtler im Verbreitungsgebiet der Flötzingerbrauerei zugute.

Lob von höchster Stelle für diese Aktion gab es nunmehr auf dem Herbstfest, als kein Geringerer als „König Ludwig II.“ in Person von Double Michael Posawec zu Besuch war. „König Ludwig II. war es, der in seiner Amtszeit die Gründung der ersten Trachtenvereine in Bayern genehmigte“, sagte das Königs-Double zur näheren Erläuterung seines Auftritts. Die „Trachtler-Hoibe“ gibt es zwar nicht auf dem Herbstfest, dafür aber in vielen Getränkemärkten und Gaststätten in der Region.

Kommentare