Neues auf dem Herbstfest

+
Wegen Geschäftsaufgabe sind die beiden Herbstfestinstitutionen Fisch Loferer und Heindls Brotzeiteck nicht mehr vertreten. Den Besucher erwartet hier in 2010 ein neues Gastronomiekonzept.

Rosenheim - Ein paar altbekannte Buden aus dem "Schmankerlsortiment" sind dieses Jahr beim Herbstfest nicht mehr dabei. Dafür kommt "Kalteis auf der Wiesn" neu dazu. **Vorläufige Ausstellerübersicht 2010**

Mit der Geschäftsaufgabe der Herbstfestinstitutionen „Fisch Loferer“ und „Heindl’s Brotzeiteck“ sowie dem Vertragsrücktritt des Happinger Hofs, mit seiner Schaschlikbude, entstand für das Rosenheimer Herbstfest nicht nur eine Lücke im Schmankerlsortiment, sondern und für den Veranstalter auch konkreter Handlungsbedarf. Eine Platzneugestaltung im Bereich des Haupteingangs zum Flötzinger Bierzelt wurde notwendig. Auf eine öffentliche Ausschreibung Anfang des Jahres folgten zahlreiche, sehr interessante Bewerbungen mit durchdachten Konzepten. So fiel es dem Herbstfestausschuss unter der Leitung von Hermann Tomczyk nicht leicht, sich für einen Bewerber zu entscheiden.


Vorläufige Ausstellerübersicht 2010

Den Zuschlag erhielt schließlich die Firma Kalteis GbR mit ihrem Konzept "Kalteis auf der Wiesn". Darin vorgesehen: ein umfangreiches Sortiment an verschiedensten bayerischen Schmankerln sowie eine kleine, gemütliche Weinlaube, die zum kurzen Verweilen einlädt. „In seinem steten Bemühen, den Besuchern des Rosenheimer Herbstfestes neben attraktiven Fahrgeschäften und familienfreundlichen Preisen auch ein ausgewogenes gastronomisches Gesamtkonzept anzubieten, hat der Herbstfestausschuss dem innovativsten Bewerber mit dem schlüssigsten Gesamtkonzept den Zuschlag erteilt“, so der Ausschussvorsitzende.

Quelle: Herbstfest Rosenheim

Kommentare