Alles Wichtige zum Übertritt

Infoabende an Rosenheimer Realschulen

Rosenheim - Die beiden Rosenheimer Realschulen informieren im Februar und März über den dortigen Bildungsweg. Interessierte Eltern und Schüler sind dazu willkommen.

Die beiden Informationsabende sind besonders für Eltern gedacht, die ihre Kinder im Herbst 2016 in die 5. Jahrgangsstufe an eine Realschule übertreten lassen und mehr über die Schwerpunkte der Rosenheimer Realschulen erfahren wollen.

Zudem werden alle wesentlichen Informationen zu Aufnahmevoraussetzungen und möglichen Bildungswegen nach dem Abschluss der Realschule aufgezeigt. Auch für Eltern, die einen Übertritt vom Gymnasium an die Realschule erwägen, empfiehlt sich der Informationsabend.

Die Johann-Rieder-Realschule informiert am Dienstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr (ab 18 Uhr Schulhausbesichtigung) in der Turnhalle der Realschule am Nörreut. Die Städtische Realschule für Mädchen informiert am Donnerstag, 10. März, um 19 Uhr in der Ebersberger Straße in der Mensa. Hier besteht ebenfalls ab 18 Uhr die Möglichkeit, das Schulhaus zu besichtigen. Auch die Kinder selbst sind willkommen. An der Realschule für Mädchen werden die Bläserklassen das Programm musikalisch untermalen.

Beim Informationsabend der Städtischen Mädchenrealschule am 10. März wird es auch Informationen zum „gebundenen Ganzklassenmodell“ geben, das im kommenden Schuljahr angeboten wird.

Die Anmeldung der künftigen 5. Klassen sowie die Voranmeldung für Schüler aus der 5. Klasse Mittelschule, die mit dem Zwischenzeugnis die Übertrittsbedingungen erfüllen würden, findet an der Städtischen Realschule für Mädchen und an der Johann-Rieder-Realschule vom 09. bis 11. Mai 2016 statt und zwar von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr.

Die endgültige Anmeldung der 5. Klasse Mittelschule mit Jahreszeugnis, Notendurchschnitt D/M 2,5 oder besser, findet an der Städtischen Realschule für Mädchen am 1. und 2. August 2016 von 9 von 12 Uhr und an der Johann-Rieder-Realschule nur am Dienstag 2. August 2016 von 13 bis 15 Uhr statt.

Zur Anmeldung/Voranmeldung sind mitzubringen das Übertrittszeugnis/Zwischenzeugnis, zur endgültigen Anmeldung 5. Klasse Mittelschule das Jahreszeugnis, sowie Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch im Original zur Einsichtnahme, gegebenenfalls ein Sorgerechtsbeschluss. Für Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis, die eine Fahrkarte beantragen, soll ein Passbild mitgebracht werden und die Angabe der Einstiegsbushaltestelle.

Schülerinnen und Schüler, deren Übertrittszeugnis den Vermerk „geeignet für die Mittelschule“ enthält, können von den Eltern dennoch für den Besuch einer Realschule angemeldet werden. Diese Kinder müssen sich in der Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 einem Probeunterricht in Deutsch und Mathematik an der Realschule unterziehen.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © DPA

Kommentare