Dieses Jahr pandemiebedingt online

Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim

Die Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim zum ersten Mal pandemiebedingt online statt.
+
Die Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim zum ersten Mal pandemiebedingt online statt.

Am vergangenen Dienstag, den 9. Februar, fand die Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim zum ersten Mal pandemiebedingt online statt.

Nach der Begrüßung durch Kreissprecher Marc Simon wurde die Veranstaltung wie jedes Jahr durch den amtierenden Oberbürgermeister, in diesem Fall Andreas März, eröffnet, der in seinem Grußwort unter anderem die Wichtigkeit des wirtschaftlichen Fortschritts sowohl für die Region als auch für das gesamte Land betonte. Nachfolgend sandte erst der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland Sebastian Döberl eine Videobotschaft und danach richtete die Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Bayern Denise Schurzmann persönlich ein Grußwort an die teilnehmenden Mitglieder.

Dann präsentierte Monika Eisermann den Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem die einzelnen Veranstaltungen der Wirtschaftsjunioren 2020 kurz zusammengefasst wurden. Der anschließende Kassenbericht von Susann Hädrich verzeichnete ein positives Jahresergebnis von etwas mehr als 10.000 Euro für den Verein im vergangenen Jahr, welches im kommenden Jahr laut dem Vorstand für die Mitglieder investiert werden soll.

Die von Ewald Fischer und Bernd Blum durchgeführte Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen. Den Anträgen auf Entlastung der Vorstandschaft und der Schatzmeister wurde einstimmig stattgegeben. Bernd Blum und Ewald Fischer wurden im nächsten Tagesordnungspunkt erneut für zwei weitere Jahre als Kassenprüfer bestellt.

Im Folgenden stellten sich die Kandidaten für die anstehende Vorstandswahl vor. Monika Eisermann bewarb sich als Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Rosenheim mit Schwerpunkt auf dem Ressort „Out of Rosenheim“ und „Presse“ und wurde dabei unterstützt von Oliver End als stellvertretendem Kreissprecher, der sich zusammen mit David Müller speziell um das Ressort „Bildung und Wirtschaft“ kümmern wird. Weitere Vorstandsmitglieder wären Susann Hädrich als Schatzmeisterin im Ressort „Mitglieder“, Dr. Florian Wiesböck im Ressort „Innovation und Digitalisierung“ sowie Martin Heime im Ressort „Soziales“.

Der Vorstand wurde einstimmig gewählt und setzte sich zum Ziel, Bewährtes beizubehalten, aber auch neue Wege gehen zu wollen.

Im Anschluss sprach die neugewählte Kreissprecherin Monika Eisermann dem vorigen Vorstand unter Kreissprecher Marc Simon ebenso wie den beiden Beiräten Andreas Bensegger und Ludwig Labonte ihren Dank aus. Danach wurde Monika Eisermann die Ehre zuteil, Marc Simon die Ehrennadel der Wirtschaftsjunioren Deutschland für seine außergewöhnlichen Leistungen in den vergangenen Jahren, wie beispielsweise die Ausrichtung der AktivDigital-Messe, die vor Kurzem erst den Bundespreis erhielt, zu verleihen.

Anschließend gaben Monika Eisermann und Susann Hädrich einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen und Events der Wirtschaftsjunioren und überließen dann das Wort Oliver End und David Müller, die über geplante Projekte im Ressort „Wirtschaft und Bildung“ informierten. Ebenso erzählten Dr. Florian Wiesböck und Martin Heime über ihre Planungen in ihrem jeweiligen Ressort. Das Grußwort des Geschäftsstellenleiters der IHK Rosenheim Jens Wucherpfennig schloss traditionsgemäß die Veranstaltung ab.

Pressemitteilung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim

Kommentare