Elf Stationen beim Kinderfest

+

Rosenheim - Nachdem das Kinderfest des MTV Rosenheim schonmal ausfallen musste, legten sich die Organisatoren in diesem Jahr wieder besonders ins Zeug.

Es schien zunächst als würde das Wetter den Kindern einen Strich durch die Rechnung machen.  Doch Organsitor Stefan "Doogie" Barthold, seit kurzem im Vorstand des MTV, hatte kurzfristig wohl Petrus bestochen. Pünktlich zum Aufbau des Kinderfestes am Sonntag schien die Sonne und es blieb bis zum Abend trocken.


Es gab elf Stationen, die die Kinder mit Laufzettel zu durchlaufen hatten. Unter anderem mussten Bälle von einer Bank mit einem Wasserstrahl geschossen werden und die Faustballabteilung hat selbst den Kleinsten gezeigt, wie der Ball über das Seil geschlagen wird. Es wurden dabei keine Punkte gesammelt, denn es waren auch schon die Dreijährigen fleißig dabei. Jeder hat am Ende einen Preis erhalten und es gab mehr Teilnehmer als im Vorjahr.

Auch einige Aufführungen haben das Publikum in seinen Bann gezogen, als Gastverein war Aikido Rosenheim dabei. Die Turnerinnen des MTV Rosenheim demonstrierten Ihre Gelenkigkeit und den Spaß am Bodenturnen. Der MTV bewies, dass er noch mehr zu bieten hat: Kun-Tai-Ko und Capoeira. Beides jeweils eine Kampfsportart - in einer wunderschönen Darbietung wurde der brasilianische Kampftanz Capoeira anschaulich gemacht.


Danny Müller

Kinderfest beim MTV Rosenheim

 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller
 © Danny Müller

Kommentare