Kolbermoorer Architektur in WM-Stadion

+

Rosenheim - Am morgigen Mittwochabend findet in der Fachhochschule Rosenheim ein Gastvortrag der Firma Rieder Faserbeton statt. Die Firma war am Bau des Johannesburger WM-Stadions beteiligt.

Im Rahmen der Gastvortragsreihe „Werkschau“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule Rosenheim findet am Mittwoch, 2. Juni 2010, der vierte Vortrag statt:


Wenige Wochen vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika konnte die Hochschule Rosenheim Herrn Aster von der Firma Rieder Faserbeton für einen Vortrag gewinnen. Die Firma aus Kolbermoor war am Bau des Soccer City Stadions in Johannesburg beteiligt, in dem auch die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde spielen wird. Referent ist Herr Aster. Schon seit Jahren gilt die Firma Rieder Faserbeton als Spezialist für innovative, effektive und ansprechende Lösungen rund um den Baustoff Beton.

Mit dem Produkt „fibreC“ gelang dem Unternehmen eine neue Innovation, die vielfach in Architektur und Innenraumgestaltung verwendet wird. Der Gastvortrag findet am Mittwoch, den 02.06.2010 um 18:00 Uhr in den Räumen der Fakultät für Innenarchitektur (E-Bau – Raum 001) an der Hochschule Rosenheim, Hochschulstr. 1, statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Pressemeldung der FH Rosenheim

Kommentare