Unglaubliche Szenen in Rosenheim

Mann knallt Polizei Türe vor der Nase zu - Party-Gäste flüchten durchs Fenster

Rosenheim - Die Rosenheimer Polizei wurde in Nacht auf Sonntag gegen 1.30 Uhr zu einer zu lauten Feier Am Graspoint gerufen. Die Gäste versuchten sofort Fersengeld zu geben. Doch acht Personen konnten festgestellt werden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Mehrere Anwohner beschwerten sich über eine laute Feier im Bereich Am Graspoint. Kurz vor der genannten Adresse konnten die Beamten noch im Streifenfahrzeug laute Musik und Geschrei tatsächlich feststellen.

Die Beamten läuteten an der Wohnung und als ein Mann öffnete, wurde er kurz befragt, ob er der Wohnungsinhaber sei bzw. wie viele Leute sich in der Wohnung befinden würde. Der Mann erwiderte, dass er kurz nachsehen müsse und im gleichen Moment schlug er die Haustür wieder zu, direkt vor der Nase der Beamten. Plötzlich wurden die Fenster der Wohnung geöffnet und Personen versuchten über die Fenster ins Freie zu gelangen und so „zu flüchten“. Doch die Polizei war schneller und im Nachgang konnten die Daten von acht Personen festgestellt und erhoben werden.

Es handelte sich um Angehörige von verschiedenen Haushalten, Verwandtschaftsverhältnisse waren ebenfalls nicht erkennbar. Die Polizei leitete gegen alle ein Bußgeldverfahren nach den aktuell geltenden Hygienevorschriften ein. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare