Rosenheim eine der teuersten Städte

Höchste Mieten in bayerischen Mittelstädten hat Neu-Ulm - gefolgt von Rosenheim auf Platz 2

Die Berechnung des IVD-Instituts erfolgt auf Basis von IMV-Angeboten, die aus Printmedien und den Internetportalen ausgewertet werden. Mehrfachmeldungen können dabei nicht ausgeschlossen werden.
+
Die Berechnung des IVD-Instituts erfolgt auf Basis von IMV-Angeboten, die aus Printmedien und den Internetportalen ausgewertet werden. Mehrfachmeldungen können dabei nicht ausgeschlossen werden.

Das IVD-Institut untersuchte das Preisverhältnis in den bayerischen Mittelstädten. Für die Bürger in Rosenheim könnte das Ergebnis ziemlich erschreckend sein.

Die Mitteilung im Wortlaut:

München - Das IVD-Institut hat die Neuvertragsmieten bei Bestandswohnungen (Wohnungen mit Baujahr ab 1950) in den bayerischen Mittelstädten im Jahr 2020 untersucht. „Das Ranking der höchsten Mieten im Vergleich der untersuchten Mittelstädte führt Neu-Ulm an. 14 Prozent aller angebotenen Mietwohnungen wurden für 15 €/m2 und mehr angeboten“, weitere zehn Prozent lagen in der Mietspanne zwischen 13 €/m2 und bis unter 15 €/m2, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. Rosenheim nimmt im Ranking den 2. Platz ein.

Die günstigste der untersuchten Mittelstädte ist Hof mit 72 Prozent der angebotenen Mietwohnungen im Preissegment unter 7€/m2.

Pressemitteilung IVD-Institut

Kommentare